Close

February 26, 2014

Hospitality HR Award 2014: Mitarbeiter im Fokus – Exzellenzpreis zeichnet zum zweiten Mal innovative Personalkonzepte aus

(Köln, 26. Februar 2014) Die Deutsche Hotelakademie (DHA) und das Hotelier-Fachmagazin “First Class” zeichnen auch 2014 gemeinsam mit der Branchenstellenbörse hotelcareer.com wegweisende Konzepte im Human Resources (HR) Management der Hotellerie aus. Die Initiatoren des Awards möchten damit Unternehmen ehren, die die zentrale Rolle vorausschauenden HR-Managements und des Employer Brandings für ihre Wettbewerbsfähigkeit erkannt haben und danach handeln. Zu den Hauptpreisträgern in 2013 zählten der Schindlerhof aus Nürnberg sowie die Kette Upstalsboom mit Sitz in Emden.

Der Hospitality HR Award 2014 zeichnet zum zweiten Mal innovative Personalkonzepte in der Hotellerie aus (Foto: Nick Freund/fotolia.com)

Der Hospitality HR Award 2014 zeichnet zum zweiten Mal innovative Personalkonzepte in der Hotellerie aus (Foto: Nick Freund/fotolia.com)

Längst ist der Fachkräftemangel in der personalintensiven Hotellerie angekommen. Demographischer Wandel, Imageprobleme der Branche als Arbeitgeber sowie sinkende Zahlen beim Berufsnachwuchs, eine hohe Fluktuation und Qualifizierungsprobleme tun das ihre dazu, dass es für die Unternehmen zunehmend schwieriger wird, geeignete Mitarbeiter zu finden und an sich zu binden. Merle Losem, Geschäftsführerin der Deutschen Hotelakademie ist überzeugt: „Wer heute und in Zukunft im ‚war for talents‘ bestehen will, muss sich etwas einfallen lassen. Gezieltes Recruiting und Konzepte zur Personalentwicklung und Mitarbeiterbindung sind für Hotelbetriebe daher Pflicht.“

„Menschen, Zukunft, Hotel“ lautet auch in diesem Jahr das Motto des Hospitality HR Award 2014. „Wir waren im letzten Jahr sehr angetan von der Vielfalt und Kreativität, die einige Hotels bereits heute im Sinne eines vorausschauenden HR-Managements und Employer Brandings für ihre Wettbewerbsfähigkeit mitbringen und freuen uns, auch 2014 überzeugenden Konzepten über die Branche hinaus eine Bühne geben zu können“, so Sylvie Konzack, Chefredakteurin des Fachmagazins First Class. Gefragt sind neue Wege und Ansätze im HR-Management aus dem gesamten deutschsprachigen Raum – von der Einzelidee bis hin zur umfassenden HR-Strategie. Bewerben können sich Hoteldirektionen und Personalabteilungen; eine Fachjury wählt die jeweils besten Ansätze in folgenden Kategorien aus: Recruiting und Personalmarketing, Personalentwicklung, Mitarbeiterbindung, HR-Gesamtstrategie Individualhotellerie, HR-Gesamtstrategie Hotelketten und -kooperationen.

Erstmalig wird in 2014 der “First Class”-Leserpreis an den Hospitality HR-Manager des Jahres verliehen. Hier stimmt das Publikum online über die nominierten Führungskräfte aus den Unternehmen ab. Der Hospitality HR Award 2014 ist mit Preisen im Wert von über 30.000 Euro dotiert. Neben den Ausrichtern des Awards, der Deutschen Hotelakademie und dem Fachmagazin First Class, tragen Sponsoren zu den Preisen bei. Die Bewerbungsfrist beginnt am 1. März 2014, Einsendeschluss ist der 30. Juni 2014. Weitergehende Informationen zum Award, den Teilnahmebedingungen sowie einen Bewerbungsbogen finden Interessierte im Internet unter http://www.hospitality-award.de.

Allein 70 Einreichungen erreichten die Jury bei der Erstveranstaltung im letzten Jahr. Die innovativen und herausragenden Ansätze beim Mitarbeitermanagement sorgten für große Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema. Neben den Hauptpreisträgern Schindlerhof aus Nürnberg sowie der Kette Upstalsboom mit Sitz in Emden, gehörten in der Kategorie Individualhotels das Nells Park Hotel, Trier, (Platz 2) sowie die Geisel Privathotels, München, (Platz 3) zu den Prämierten. In der Kategorie Hotelketten und -kooperationen belegten die Kempinski Hotels, Genf, den zweiten Platz sowie Lindner Hotels & Resort, Düsseldorf, den Platz 3. Den Ehrenpreis erhielt die Spa Therme Blumau aus dem österreichischen Bad Blumau für ihr umfassendes und ganzheitliches Personalmanagement.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *