Close

April 16, 2015

Google wehrt sich gegen EU-Strafverfahren: Booking.com und Holidaycheck.com viel stärker als Google Travel

Travel Sites in Germany - April 2015

(Mountain View/Kalifornien, 16. April 2015) Google Travel steckt noch in den Kinderschuhen: Im Vergleich zu booking.com und holidaycheck.de sei die Reichweite von Google Travel noch sehr gering. Dies geht aus einer Grafik hervor, die der Suchmaschinengigant in einem Blogeintrag zur Entgegnung des nun verstärkten EU-Strafverfahrens veröffentlicht hat. Die EU-Kommission wirft Google vor, die marktbeherrschende Stellung in Europa für einen eigenen Preisvergleichdienst (“Google Shopping”) zu missbrauchen. Es drohen Bußgelder von bis zu 6,6 Milliarden Euro; wir berichteten.

Travel Sites in Germany - April 2015

Nun will Google offenbar entkräften, mit eigenen Diensten überhaupt marktbeherrschend zu sein. Google Travel rangiert demnach an unterster Stelle der Reiseportale in Deutschland; führend dagegen seien booking.com, holidaycheck.de und tripadvisor.de. Auch bei den Shopping-Portalen seien – mit Abstand – andere marktführend, so die Google-Verlautbarung: Ebay.de und amazon.de lägen weit vor Google Shopping.

Google gibt damit unumwunden zu, bei Flug- und Hotelsuche nicht so erfolgreich zu sein. Darauf hatten Marktbeobnachter längst hingewiesen. Google-Topmanager Amit Singhal schreibt in seinem Blogeintrag, dass Google Flight Search auch im US-Heimatmarkt weit hinter Expedia, Kayak und Orbitz hinterher sei. Dies gelte auch für Europa.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *