Close

February 18, 2011

Gastgewerbe: Beherbergung mit +6,9% Umsatz in 2010

(Wiesbaden, 17. Februar 2011) Ohne die Beherbergung wäre das Minus stärker ausgefallen: Das Gastgewerbe erzielte im vergangenen Jahr einen nominalen Umsatzzuwachs von 2,2 Prozent, musste aber ein reales Umsatzminus (inflationsbereinigt) von -0,7 Prozent hinnehmen (im Vergleich zu 2009). Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis, Wiesbaden) verzeichnete das Gastgewerbe damit erstmals seit 2006 (+1,5% gegenüber 2005) wieder ein nominales Umsatzplus im Vergleich mit dem Vorjahr. Hauptursache war der hohe nominale Zuwachs im Beherbergungsgewerbe mit +6,9 Prozent.

Im Dezember 2010 erzielte das Gastgewerbe in Deutschland nominal -0,5 Prozent und real -3,0 Prozent  weniger Umsatz als im Dezember 2009. Im Vergleich zum Vormonat November 2010 war der Umsatz im Gastgewerbe im Dezember 2010 nach Kalender- und Saisonbereinigung nominal um -1,9 Prozent und real um -2,3 Prozent niedriger.

Das Beherbergungsgewerbe setzte im Dezember 2010 nominal 3,8 Prozent mehr, real aber -1,4 Prozent weniger um als im Dezember 2009. Der Umsatz der Gastronomie sank nominal um -2,6 Prozent und real um -3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Innerhalb der Gastronomie stieg der Umsatz der Caterer um nominal 3,2 Prozent und real 2,0 Prozent.

Genaue Daten sind unter www.destatis.de abrufbar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *