Close

August 19, 2013

Fachkräftemangel auf Sylt: 400 Jobs im Gastgewerbe unbesetzt – Horrende Mieten für Mitarbeiter

(Westerland/Sylt, 19. August 2013) Hotellerie und Gastronomie bekommen den Fachkräftemangel besonders zu spüren: Derzeit seien rund 400 Arbeits- und Ausbildungsplätze im Gastgewerbe unbesetzt, teilte der Dehoga Sylt mit. Davon seien 99 Ausbildungsplätze unbesetzt. Sehen Sie dazu Hintergrundberichte bei HOTELIER TV: www.hoteliertv.net/sylt-special

Sylt Special bei HOTELIER TV: www.hoteliertv.net/sylt-special

Sylt Special bei HOTELIER TV: www.hoteliertv.net/sylt-special

Auf Sylt – aber auch auf anderen Nordseeinseln wie Amrum und Föhr – hat der Fachkräftemangel besondere Gründe: Immer mehr Mitarbeiter suchen Ganzjahresjobs statt Saisonverträge, heißt es dazu. Zudem sind Wohnungsmieten auf Sylt enorm teuer geworden. Für ein “Wohnklo” mit nur 28 Quadratmetern müsse man schon bis zu 650 Euro im Monat zahlen. Immer mehr Mitarbeiter im Gastgewerbe seien gezwungen, sich auf dem Festland nach bezahlbarem Wohnraum umzusehen. Dieser Trend ist seit Jahren auch unter den Einheimischen von Sylt zu beobachten.

Nun will der Dehoga Schleswig-Holstein gezielt nach Nachwuchs aus Griechenland und Spanien suchen. Erste Ausbildungsverträge mit Bewerbern aus Südeuropa seien bereits geschlossen worden, wird berichtet.

Peter Bartsch, Präsident des Dehoga Schleswig-Holstein, wies auf eine andere, Sorgen erregende Entwicklung im Gastgewerbe hin: Immer mehr Gastbetriebe beschäftige vermehrt Hilfskräfte. Die eigentliche Arbeit übernähmen dann Personaldienstleister. “Das wird noch dramatisch werben”, so Bartsch. Er befürchtet, dass in Zukunft in vielen Restaurants nicht mehr selbst gekocht werde, sondern überwiegend Convenienceprodukte zum Einsatz kommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *