Close

July 22, 2015

Expedia startet eigenes Tagungsraum-Buchungsportal

meetingmarket.de

(Frankfurt am Main, 22. Juli 2015) Okanda.com ist schon da, nun versucht sich auch expedia.com an der Echtzeit-Buchung von Tagungsräumen in Hotels. Meetingmarket.de wurde nun als sog. Betaversion freigeschaltet. Verfügbar seien mehr als 1.500 Veranstaltungsräume und über 18.000 Gästezimmer von über hundert Partnerhotels, teilte das weltgrößte Reisebüro mit. Die Expedia-Gruppe will das Portal schrittweise mit neuen Funktionen ausstatten und die Anzahl der buchbaren Hotels kontinuierlich ausbauen.

meetingmarket.de

“Die Buchungsmaschine wurde in Zusammenarbeit mit über hundert Hotels entwickelt und ermöglicht einen vollautomatisierten Verkaufsprozess ohne manuelle, zeitaufwendige und ineffiziente Angebotserstellung”, heißt es in einer Pressemitteilung.

“Unsere Recherche mit Hotelpartnern machte deutlich, dass es einen Bedarf an Automatisierung in der MICE-Industrie gibt. Hoteliers erzählten uns, dass sie oft Tage mit der Angebotserstellung verbringen, nur um dann herauszufinden, dass der potentiellen Kunden zwischenzeitlich ein alternatives Angebot akzeptiert hat. Die Abschlussquote ist also gering. Hotels erzählen uns zudem, dass sie ihren MICE-Ertrag gerne steigern würden, der aktuelle Buchungsprozess dies aber erschwert”, berichtete Arne Erichsen, Director Market Management der Expedia-Gruppe in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und weiter: “Meetingmarket.de knüpft direkt an das Reservierungssystem des Hotels an und macht die Verfügbarkeitspflege über ein Extranet komplett überflüssig.”

Basierend auf den spezifischen Anforderungen des Organisators filtert meetingmarket.de die passenden Ergebnisse heraus und zeigt unmittelbar den Preis aller verfügbaren Hotels an. Veranstaltungsplaner können umgehend buchen oder ihre Suche verfeinern, beispielsweise durch das Hinzufügen von Bestuhlungsplänen oder weiteren Meetingräumen und Tagen. “Sie ersparen sich dadurch einen mehrtägigen Angebotsprozess und Verhandlungen”, so das Kommuniqué. Hoteliers wiederum können Zeit und Geld sparen, da sie nicht manuell auf Angebote reagieren müssen. Die direkte Buchung von Meetings und Zimmern über das Portal soll eine generelle Ertragssteigerung durch MICE erleichtern, indem es flexible Preisparameter entsprechend der Vorgaben an Wochentage, Saison, Gruppengröße, Bestuhlung, Zimmertyp und MICE-Pakete zulässt.

„Das Veranstaltungsgeschäft ist sehr zeit- und budgetintensiv. Verfügbarkeiten und Angebote müssen mehrfach erstellt, geprüft und bearbeitet werden, dennoch führt der Arbeitsaufwand nicht zwangsläufig zu bestätigten Buchungen. MICE ist ein wichtiges, wenn auch komplexes und ressourcenintensives Geschäftsfeld für uns“, sagte dazu André Wiehe, Area Director of Sales, Central Europe der Carlson Rezidor Hotel Group.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *