Close

July 2, 2012

Einsame Stille: Das ultimative Öko-Resort Endémico eröffnet in Mexiko

(Berlin, 02. Juli 2012) Eingebettet zwischen Felsbrocken an einem abgeschiedenen Hügel mitten im Herzen Baja Californias: Das ist die atemberaubende Lage von Endémico. Das erste Mitglied von Design Hotels im führenden Weinanbaugebiet Mexikos eröffnet am 29. Juni. Das Design von Endémico, dessen Name vom spanischen Wort für „einheimisch” kommt, setzt die Schönheit der naturbelassenen Landschaft in Szene: die Leere und Einsamkeit der Wüste und die üppige Pracht der Weinberge.

Öko-Resort Endémico

Öko-Resort Endémico

Ganz in diesem Geist hat ein Team regionaler Handwerker in Zusammenarbeit mit Gracia Studio 20 Luxuskuben gebaut, die nahtlos mit ihrer natürlichen Umgebung verschmelzen. Die Hoteliers Carlos Couturier und Moisés Micha, die Partner hinter der mexikanischen Hotelgruppe Grupo Habita, engagieren sich stark in Umwelt, Gesellschaft, Ökonomie und Kultur der Regionen, in denen sie ihre Hotels errichten. Die umweltfreundlichen Hütten des Endémico sind auf Stelzen errichtet, um ihre Auswirkung auf die Landschaft zu minimieren. Die Konstruktion aus Cortenstahl und Holz gewährleistet, dass die Oberflächen mit der Zeit verwittern.

Die rustikale Kargheit der Umgebung hat auch die erfrischend dezente Innengestaltung der Wohnkuben inspiriert. Sie sind mit Möbeln bestückt, die schlicht und zugleich elegant sind. Neben der minimalistischen Ausstattung wurden moderner Komfort und luxuriöse Elemente dennoch nicht übergangen: Private Terrassen bieten einen freien, unverbauten Blick über das Valle de Guadalupe. Kivas, die traditionellen Lehmkamine der Region, erlauben es den Gästen, gewärmt vom knisternden Feuer, noch nachts unter der Sternenhimmel die Weine der Region zu genießen. Vom Pool aus können Gäste in die Einsamkeit eintauchen und die Weite überblicken.

Endémico liegt im Dorf Valle de Guadalupe, nur anderthalb Autostunden vom kalifornischen San Diego entfernt. Die Region wird auch „El otro México“ genannt: „Das andere Mexiko“ gehört nicht zu Kalifornien und ist dennoch ganz anders als der Rest des Landes. Mit seinen alten Fischer- und Missionsstädtchen bietet es einen interessanten Mix aus dem modernen und dem alten Mexiko. Aber auch Traditionen aus dem ganzen Land vermischen sich hier und machen die Gegend zu einem aufregenden Melting Pot für kulturelle und kunsthandwerkliche Kreationen. Die Preise liegen zwischen 175 und 325 US Dollar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *