Close

March 17, 2015

Einbruch in Messehotel: Täter verletzt Hotelmitarbeiterin

Pfefferspray

Pfefferspray(Hamburg, 17. März 2015) Dreister Versuch: Ein Mann wollte gestern abend in einem Messehotel in Hamburg eine Zimmertür aufbohren, wurde jedoch dabei überrascht. Als er von zwei Hotelangestellten festgehalten wurde, sprühte der Unbekannte den Mitarbeitern mit Pfefferspray ins Gesicht. Sie mussten mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden.

Die Welt wird immer verrückter: Gestern abend gegen 20:20 Uhr im NH Hotel Norge in Hamburg-Eimsbüttel geschah es. Ein Hotelgast hörte verdächtige Geräusche an seiner Zimmertür. Als er nachsah, bemerkte er ein frisches Bohrloch in Höhe des Türdrückers und traf beim Öffnen der Tür auf den mutmaßlichen Eindringling. Dieser äußerte in osteuropäischem Akzent, dass er sich lediglich in der Tür geirrt habe und verschwand.

Nachdem die Hotelrezeption über den Vorfall in Kenntnis gesetzt wurde, versuchten zwei Angestellte den Tatverdächtigen am Verlassen des Hotels zu hindern. Dieser gab vor, seinen Ausweis in seiner Jackentasche zu suchen, holte dann aber ein Pfefferspray hervor und besprühte beide Angestellte damit. Anschließend flüchtete er mit einem roten Damenfahrrad in unbekannte Richtung.

Die Angestellten wurden leicht verletzt und mussten mit Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden.

Die Täter konnten entkommen. Nun sucht die Polizei nach möglichen Zeugen. Einer der Täter kann wie folgt beschrieben werden:
– vermutlich Osteuropäer
– 55 – 60 Jahre alt
– 185 bis 190 cm groß
– kräftige Statur
– dunkel gekleidet

Das Landeskriminalamt 132 hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise auf den Täter nimmt die Verbindungsstelle des Landeskriminalamtes unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *