Close

May 26, 2013

Champions League Sieger FC Bayern München feiern ausgelassen im Grosvenor House London – JW Marriott Hotel eines der Tophotels von London

(London, 26. Mai 2013) So sieht ein Siegerhotel aus: Im Grosvenor House London, ein Luxushotel der Marke JW Marriott, feierte das Team vom FC Bayern München den Finalsieg in der Champions League. Nach einem aufreibendem Kampf zum 1:2 über Borussia Dortmund hielt Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge eine bewegte Rede: “Die Bundesliga darf stolz sein, dass sie zum ersten Mal in der Geschichte dieser Champions League, und die ist ja glaube ich über 50 Jahre alt, zwei deutsche Mannschaften im Finale hatte. Es war ein wunderbares Finale, es war auch ein großartiger Gegner aus Dortmund, aber, und das ist das Wichtigste: Unsere Mannschaft hat verdient gewonnen.”

Die Siegesfeier war offenbar sehr ausgelassen, wie Fotos der Nachrichtenagentur dpa belegen. “Feuer frei, die Kanonen werden heute frei gegeben. Wir haben in sechs Tagen wieder ein Finale. Aber ich glaube, mit 1,8 Promille haben wir trotzdem noch eine Chance. Alles Gute, feiern Sie heute schön! Und wir lernen aus den Aussagen von Bastian Schweinsteiger: Trinkt viel, weil heute machen wir die Nacht zum Tage und morgen fahren wir ohne zu schlafen nach Hause. Also, alles Gute, danke!”, so Rummenigge.

Das Grosvenor House liegt nahe dem Hyde Park und gilt mit seinen 420 Zimmern und 74 Suiten als eines der Tophotels in der City von London.

Das Finale der UEFA Champions League gestern abend im Wembley Stadion in London bescherte dem ZDF eine absolute Traum-Zuschauerquote: 21,61 Millionen Fans von Bayern München und Borussia Dortmund verfolgten das spannende Match auf dem TV-Bildschirm. 150.000 Deutsche sollen in London im und am Standion mitgefeiert haben. Wieviele Zuschauer es bei den Public Viewings in Berlin, München und Dortmund sowie deutschlandweit in der Gastronomie gab ist nicht belegt. Das furiose Fussball-Finale kann als Gewinn für ganz Deutschland gewertet werden, vor allem für das Gastgewerbe.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *