Was motiviert Mitarbeiter wirklich? Gesundheitslösungen der Zukunft: alltagstauglich, individuell, digital

Fitness - Foto: Lazare/Pixabay

Wien, 15. Januar 2017 – Mehr als ein Drittel der Mitarbeiter klagt über psychische und physische Belastungen! Eine aktuelle Auswertung von Mitarbeiterbefragungen bestätigt bekannte Fakten zu steigenden Gesundheitsbelastungen am Arbeitsplatz. Mehr als ein Drittel der Befragten klagt über psychische Belastungen wie Termin und Leistungsdruck, zu große Arbeitsmengen sowie Müdigkeit und Erschöpfung. Rund ein Drittel klagt über körperliche Beeinträchtigungen wie Rückenschmerzen, Gelenksschmerzen und Verspannungen.

Wie sieht Wellness im Hotel der Zukunft aus? Nehmen Sie jetzt an einer Befragung von Future Hotel teil

Schloss Elmau - Sauna 2

Stuttgart, 30. Juni 2016 – Welche Wellness-Angebote braucht ein Hotel künftig, um bei Gästen zu punkten? Das Fraunhofer IAO befragt im Rahmen des Projekts „Future Hotel“ Hoteliers, Spa-Manager und Hotelgäste, um mehr über die Erfolgsfaktoren von Wellnessbereichen im Hotel zu erfahren. Auf dieser Grundlage wollen die Wissenschaftler gemeinsam mit den Projektpartnern innovative Angebote für die Zukunft entwickeln. Die Befragung ist unter http://s.fhg.de/spapersonal zu finden.

Bleib gesund! Am 7. April ist Weltgesundheitstag

Nepp mit wellness-Siegeln: Etliche Plaketten werden ohne vorherigen Hotel-Check verkauft

(Berlin, 03. April 2015) Zeit für Gesundheit: Jedes Jahr an ihrem Gründungstag lenkt die UN-Gesundheitsorganisation WHO den öffentlichen Fokus auf ein zentrales Thema, das jeden betrifft, aber im Alltagsstress allzu oft verdrängt oder als selbstverständlich vorausgesetzt wird. Die Travel Charme Hotels & Resorts nehmen den Weltgesundheitstag deshalb zum Anlass, auf die Bedeutung dieses Guts für die eigene Lebensqualität zu verweisen – und darauf, wie gut Gesundheit und genussvoller Urlaub miteinander harmonieren. Neue Energie tanken, den Akku wieder aufladen, endlich Zeit für Bewegung und innere Balance – all das geht perfekt mit den Aktiv-Angeboten der Travel Charme Hotels – an der Ostsee, im Harz oder in schönsten Alpinlagen Österreichs.

Wellness-Trends 2015: Von Social Wellness bis Selbstoptimierung

Aromakerzenölmassage in der WellnessLounge der VitaSol Therme

(Düsseldorf, 18. März 2015) Wellness ist heute für viele Menschen ein fester Bestandteil ihres Lebens. Der Wellnessurlaub ist in den vergangenen Jahren zu einer Konstante all derer geworden, die sich ab und zu eine Auszeit gönnen möchten. Während sich in diesem Punkt wenig Veränderung zu den Vorjahren zeigt, variieren die Angebote, die sich Gäste während des Urlaubs wünschen, deutlich. Die “Wellness-Trends 2015″ zeigen diese Entwicklungen auf, in denen sich auch allgemeine gesellschaftliche Tendenzen widerspiegeln.

Wellness fürs Wohlbefinden – Fit und gesund durch die kalte Jahreszeit

Die Kunst, sich zu erholen / Mit Wellness, Kontrasterlebnissen & AktivitŠt entspannen

(Düsseldorf, 19. Dezember 2014) Wenn es draußen kalt und grau ist, fühlen sich viele Menschen nicht so richtig fit. Müdigkeit und Erschöpfung machen sich breit und das Immunsystem kommt schnell aus dem Gleichgewicht. Deshalb ist der Winter die perfekte Zeit, um Körper, Geist und Seele etwas Gutes zu tun.

Ein Fall für Sauna light: Es müssen nicht immer 90 Grad sein – Wann auch 60 Grad genug sind

Sauna-Ratgeber - Schwitzen macht den Menschen schöner

(Baierbrunn, 26. November 2014) Salzsauna, Lichtsauna, Biosauna, klassische finnische Sauna: In Saunalandschaften hat man die Wahl zwischen verschiedenen Schwitzräumen. Gesund soll Saunen sein, die Muskeln entspannen, das Immunsystem stärken, die Stimmung heben. Dabei gilt: Je niedriger die Temperatur, desto geringer die Belastung für den Kreislauf. Doch sind die maximal 60 Grad in der Kräuter- oder Biosauna genauso effektiv wie die 90 Grad in der finnischen Variante?

Qualität im Wellnesshotel: Angebote vor Buchung vergleichen – Ziele des Aufenthalts vorab überlegen – Anbieter mit ausgewiesenem Wellnesskonzept auswählen

Wellnesshotels sollte man voab prüfen

(Köln, 10. Oktober 2014) Ob Thaimassage, Saunagang oder Gesichtspflege – wer eine einzelne Wellnessanwendung oder Urlaub im Spa-Hotel bucht, sucht vor allem eines: Entspannung. Im Internet unter Hunderten Anbietern das passende Angebot auszuwählen kann jedoch stressig werden. Orientierung bieten die TÜV-Rheinland-Siegel „Servicequalität“ und „International Spa Standard“. In der Zertifizierung prüft der unabhängige Dienstleister unter anderem Qualität, Ausstattung, Ambiente und Service der Wellnessoasen. Einladende Außenanlagen, komfortable Zimmer, saubere und gut ausgestattete Bade-, Sauna- und Fitnessbereiche, gute Betreuung des Gastes in allen Bereichen sowie ein Restaurant mit leichter, ausgewogener Küche sind ein Muss.

Premiere in der deutschen Hotellerie: Wavebalance bietet in der Sonnenalp Wasser, Wellen und Wellness

Sonnenalp Resort - Wavebalance

(Ofterschwang/Allgäu, 10. September 2014) Völlig losgelöst: Mit einem innovativen Treatment-Programm auf der „Wavebalance“-Liege eröffnet das Resort Sonnenalp in Ofterschwang im Allgäu eine neue Spa- und Medical-Wellness-Dimension. Das Allgäuer Fünf-Sterne-Resort ist das erste Hotel in Deutschland, das mit dem sogenannten BalanceFloater arbeitet – einer wasserbettartigen Therapieliege, auf der der Körper in wellenförmigem Schaukeln mobilisiert, massiert und verwöhnt werden kann. Die Bewegungsabläufe sind dem Gleiten von Delfinen im Wasser nachempfunden, das Gefühl der Schwerelosigkeit ermöglicht tiefste Entspannung.

Tag der Sauna erstmals am 24. September 2014 – Nina Ruge ist Sauna-Botschafterin 2014

Nina Ruge ist Sauna-Botschafterin 2014 - Tag der Sauna erstmals am 24. September 2014

(Berlin, 23. August 2014) In einer heißen Sauna sitzen und entspannen oder mit Politikern, Wirtschaftsführern, Künstlern, Kindern und Hundetrainern kommunizieren: Das sind einige der ausgeübten Tätigkeiten der bekannten Fernsehmoderatorin Nina Ruge. Ihr Interesse an den Menschen und ihre sozialen Erfahrungen machen sie zur besten Botschafterin des diesjährigen Mottos zum „Tag der Sauna“: „Sauna verbindet.“ Der Deutsche Sauna-Bund veranstaltet am 24. September 2014 zum ersten Mal den „Tag der Sauna“.

Cannabis im Spa: Die Top 3 Treatments – Die besten Wellness-Behandlungen auf Hanf-Basis

Cannabis Sativa Öl-Massage

(München, 25. Juli 2014) Die Haschpfeife zur Nachruhe, Cannabis-Beimischung in Kräutertees — Wellness-Hoteliers scheinen derzeit fieberhaft neuartige Spa-Konzepte zu entwickeln. Der neue karibische Wellness-Trend kann nun in einigen Wellnesshotels erlebt werden. Die Tester von wellness-heaven.de wagten das Experiment und unterzogen sich den berauschenden Treatments.

Kühlende Wellness-Anwendungen für heiße Tage

Entspannende Massagen tun auch im Sommer besonders gut

(Düsseldorf, 21. Juli 2014) Jetzt im Sommer denkt kaum einer an Wellness, denn viele Menschen verbinden damit an erster Stelle heiße Saunen oder wärmende Bäder. Aber im Spa gibt es auch viele Anwendungen, die an heißen Tagen für Erfrischung sorgen. Spezielle Massagen geben den durch die Hitze schwer gewordenen Beinen ihre Leichtigkeit zurück und kühlende Öle und Gele beleben den Körper. Außerdem ist der Sommer die Jahreszeit für Wellness an der frischen Luft. Und die ist bei den Deutschen besonders beliebt: „Fast 60 Prozent der Wellnessgäste haben im vergangenen Jahr Wellness-Angebote unter freiem Himmel in Anspruch genommen“, so Michael Altewischer, Geschäftsführer der Wellness-Hotels & Resorts.

Weniger ist mehr: Zu häufiges Duschen schadet der Haut

Frau in Dusche - Spa

(Mondsee/Österreich, 07. Juli 2014) Wenn wir im Sommer bei heißen Temperaturen schwitzen, sorgt eine Dusche für willkommene Abkühlung. Doch zu häufiges Abbrausen unter dem kühlen Nass ist keine Wohltat für die Haut, denn es zerstört den empfindlichen Schutzmantel der Haut und kann im schlimmsten Fall sogar Ekzeme hervorrufen. BWT gibt Tipps, damit Duschen ein erfrischendes Vergnügen bleibt.

Betriebliche Gesundheitsförderung: Aufstehen, liebe Unternehmer!

Stress im Job - TK Studie 2014

(Hamburg, 18. Juni 2014) Bislang bietet nur jedes fünfte Unternehmen seinen Mitarbeitern spezielle Gesundheitsangebote. Doch das könnte sich über kurz oder lang bitter rächen. Wie eine Studie der Techniker Krankenkasse zur Stresslage der Nation belegt, fühlt sich ein Großteil der Deutschen über die Norm hinausgehend gestresst. Stressfaktor Nummer eins ist der Job.

Youfit: Fit for Fun startet Online-Abnehmprogramm für nachhaltige und gesunde Lebensweise

Youfit: Fit for Fun startet Online-Abnehmprogramm fŸr nachhaltige und gesunde Lebensweise

(München, 16. Mai 2014) Das neue Online-Abnehmprogramm http://www.youfit.de vereint Ernährung, Fitness und Motivation auf einzigartige Weise. Es richtet sich an alle, die ihre Lebensweise alltagstauglich gesünder gestalten, dabei aber nicht auf Genuss verzichten wollen. Den Weg zur Wunschfigur finden die Teilnehmer mithilfe der Kompetenz von Fit for Fun und des bekannten Ernährungs- und Fitnessexperten Patric […]

Die Kraft der Berührung: Inneres Gleichgewicht durch wohltuende Massagen

Aromakerzenölmassage in der WellnessLounge der VitaSol Therme

(Bad Salzuflen, 14. April 2014) Seit 2600 v. Chr. ist den Menschen der positive Effekt von Massagen als Heilkunst bekannt. Erste Beschreibungen von speziellen Massagehandgriffen finden sich in China, seitdem wurden vielfältige Massagetechniken entwickelt. Massagen haben eine Vielzahl von positiven Effekten: Sie steigern die Durchblutung und versorgen den Körper so mit mehr Sauerstoff, verbessern den Lymphfluss und Zellstoffwechsel im Gewebe und können zudem blutdrucksenkend wirken. Indem die Abwehrzellen im Körper aktiviert werden, stärkt eine Massage das Immunsystem.

Ayurveda im Alltag: Reinigungskuren, Ölmassagen, Atemübungen und Ernährungstipps zur Erhaltung der Gesundheit

Ayurveda im Alltag

(Wien, 06. April 2014) Ayurveda sieht uns Menschen stets unter Berücksichtigung unserer individuellen Beschaffenheit – als Ergebnis verschiedener Energien und Stofflichkeiten, die sich in Körper, Geist und Seele unterschiedlich ausprägen. Deren Gleichgewicht ist unabdingbar zur Wiederherstellung wie auch zur Erhaltung unserer Gesundheit. Wie einfach sich dieses Wissen im Alltag umsetzen lässt, zeigt Birgit Frohns Ratgeber „Reinigen und Entgiften mit Ayurveda“.

Cannabis im Spa – der neue Trend aus Jamaika

Tassilo Keilmann bei der Arbeit fuer Wellness Heaven

(München, 1. April 2014) Die Haschpfeife zur Nachruhe, Cannabis-Beimischung in Kräutertees – Wellness-Hoteliers scheinen derzeit fieberhaft neuartige Spa-Konzepte zu entwickeln. Der neue karibische Wellness-Trend kann nun in einigen Wellnesshotels erlebt werden. Die Tester von Wellness Heaven wagten das Experiment und unterzogen sich den berauschenden Treatments.

Baden mit Aussicht und bei Burgen: Tessiner Hotels investieren in Wellness

Peter_&_Rafaela_Hoeck_Domig_2

(Lugano/Schweiz, 11. März 2014) Das Kurhaus Cademario bei Lugano im Tessin bietet nicht nur spektakuläre Aussicht auf den Luganersee, es feiert dieses Jahr auch seinen 100. Geburtstag und lädt seit letztem Herbst zu Wellness in der Felsengrotte. Auch das Hotel Internazionale in Bellizona steht dem nicht nach: Das Stadthotel bietet seinen Gästen eine Spa-Landschaft in unmittelbarer Nähe zur Burgenlandschaft der Tessiner Kapitale.

Lichttherapie mit LED-Lichtkabinen: Denn Dunkelheit macht krank – Neue Serviceidee für Hotellerie und Gastronomie

Lichtsituation in der Lichtkabine von Bartenbach 2

(Aldrans/Tirol, 23. Dezember 2013) Das christliche Weihnachten, das jüdische Chanukka und das hinduistische Diwali haben eines gemeinsam: sie sind bedeutende Lichtfeste. Dass sie alle zur selben Jahreszeit, nämlich im Spätherbst und Frühwinter, stattfinden, ist kein Zufall. Denn es ist zugleich die dunkelste Jahreszeit in der die Sonne am kürzesten scheint. Seit jeher ist dieser Lichtmangel für die Menschen ein Problem, das sich auch gesundheitlich auswirkt. Das Tiroler Familienunternehmen Bartenbach hat sich im Rahmen der Lichtforschung des Themas angenommen und eine weltweit einzigartige LED-Lichtkabine entwickelt – eine neue Einrichtungs- und Serviceidee für Hotellerie und Gastronomie.

Fit durch die Erkältungszeit – Was hilft der Gesundheit? So bleibt man fit am Arbeitsplatz

Erkältung - Was hilft wirklich

(Berlin, 28. November 2013) Die nasskalte Jahreszeit schwächt das Immunsystem. Die körpereigene Abwehr hat kaum noch eine Chance, Viren und Bakterien abzuwehren. Beheizte Räume und kalte Temperaturen belasten das Immunsystem. Wirken zusätzlich noch andere Faktoren auf den Körper wie beruflicher Stress oder Überanstrengung kann die Folge schnell eine Erkältung oder Grippe sein. Das Stresshormon Cortisol schwächt die körpereigene Abwehr und macht den Körper anfällig für Infektionen. Im Durchschnitt erkältet sich ein Erwachsener zwei bis fünfmal im Jahr. Die TÜV-Arbeitsmediziner vom Arbeitskreis Arbeitsmedizin beim Verband der TÜV geben Tipps wie Arbeitnehmer ihr Immunsystem stärken können, um präventiv gegen Viren und Bakterien vorzubeugen.