Close

September 11, 2012

Bloomberg: Steht Hilton Worldwide vor dem Verkauf? – Blackstone dementiert nicht

(McLean/USA, 11. September 2012) Nach fünf Jahren könntes wieder soweit sein: Hilton Worldwide, mit über 3.600 Häusern die zweitgrößte Hotelkette der Welt, steht offenbar wieder zum Verkauf. Dies berichtete der Wirtschaftsdienst Bloomberg. Eigentümer Blackstone hatte 2007 rund 26 Milliarden US-Dollar für Hilton gezahlt.

Die Blackstone Group ist in den vergangenen Jahren zu einem der größten Hoteleigentümer aufgestiegen. Seit 2004 gehört Extended Stay (Kaufpreis: 3 Mrd. US-Dollar) zum Portfolio. Im Frühjahr wurde von Accor die Kette Motel 6 für rund 1,9 Milliarden US-Dollar übernommen. Die börsennotierte Blackstone Group ist stark vom Immobioiengeschäft abhängig – 63 Prozent der Einnahmen stammen aus diesen Geschäften. Das Stammgeschäft – Übernahme und Veräußerungen von Unternehmensanteilen – machte zuletzt nur noch 15 Prozent am Jahresumsatz aus.

Der Bloomberg-Bericht wurde nicht dementiert. Man erwarte einen „Exit“ bei Hilton in den „nächsten Jahren“, hieß es von Blackstone dazu. Der fünfte und sechts Fonds, zu dem auch Hilton zählt, umfasse noch 13 Milliarden US-Dollar an bislang nicht investierten Geldern. Hier werde eine Jahresrendite von neun Prozent erzielt, wird berichtet. Analysten erwarten einen größeren Portfolio-Deal bis Ende nächsten Jahres, um die finanzielle Schlagkraft bei Blackstone zu erhöhen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *