Close

May 20, 2014

Billig-Segment boomt: Neue Budget Hotels für Deutschland – Ibis, Motel One, B&B und A&O expandieren kräftig – US-Hotelmarken kommen vermehrt nach Deutschland

(Hamburg, 20. Mai 2014) Budget-Hotels trumpfen weiter auf: In Deutschland legen die Günstig-Hotels in Sachen Revpar (Umsatz je verfügbarem Zimmer) und neue Objekte massiv zu. Allein Im März steigerten die Budget-Hotels ihren Revpar um stolze 6,2 Prozent auf 48,10 Euro. Derzeit sind 54 neue Budget-Hotels in Bau. Dies geht aus einer Untersuchung von tophotelprojects.com hervor.

Frisches Hoteldesign zu günstigen Preisen – Budget-Hotels boomen in Deutschland  (Foto: Musterzimmer im neuen Prizeotel Hamburg-City; Eröffnung im Juni 2014)

Frisches Hoteldesign zu günstigen Preisen – Budget-Hotels boomen in Deutschland
(Foto: Musterzimmer im neuen Prizeotel Hamburg-City; Eröffnung im Juni 2014)

Die fünf stärksten Budget-Hotelmarken betreiben derzeit gemeinsam über 250 Häuser in Deutschland. Zu den Marktmachern gehört auch Motel One. Die Hotelkette baut ihre Präsenz in  Berlin massiv aus: Zu den acht bestehenden Häusern kommen zwei weitere hinzu. In diesem Jahr wird am Leipziger Platz ein 239-Zimmer-Hotel eröffnet. In zwei Jahren soll ein weiteres Motel One mit 582 Zimmern am Bahnhof Zoo in Betrieb genommen werden. In Deutschland stehen 2014 drei weitere Neueröffnungen bei Motel One an: Im Sommer wird ein 180-Zimmer-Haus in Leipzig (Augustusplatz) eingeweiht. Im Herbst folgen zwei Häuser in Bremen (254 Zimmer) und in Magdeburg (150 Zimmer).

In Hamburg entstehen derzeit drei neue Häuser namhafter Budget-Hotelmarken. Accor plant auf einem großen Areal in Bestlage nahe dem Hauptbahnhof für das Frühjahr 2014 die Eröffnung eines Kombi-Objektes der Marken Ibis (252 Zimmer) und Ibis Budget (196 Zimmer). Unweit davon entsteht ein weiteres Prizeotel: Das zweite Haus der Budget-Hotelmarke mit 216 Hotelzimmern wird im Juni eröffnet.

Hostel-Betreiber A&O (derzeit 22 Häuser) setzt ebenfalls auf Expansion in Deutschland: Im Juli macht ein neues Hostel (132 Zimmer) in Weimar auf. In München (160 Zimmer) wird im September ein weiteres Haus eröffnet. Und Anfang 2016 folgt ein weiteres Low-Budget-Hotel in Stuttgart (130 Zimmer).

Zu den am stärksten wachsenden Budget-Hotelketten in Deutschland gehört B&B. Das aus Frankreiche stammende Hotelkonzept wird mittlerweile mit 63 Häusern (insgesamt mehr als 6.000 Zimmer) angeboten. Laut tophotelprojects.com sind derzeit 13 neue Hotels mit gemeinsam 1.575 Zimmer in ganz Deutschland in Bau. In der Hauptstadt betreibt B&B bereits drei Häuser, zwei weitere sind in Entwicklung.

Dem Segment der Low-Budget-, Budget- und Economy-Hotels prophezeien Hotelmarkt-Experten auch weiterhin ein starkes Wachstum. Verglichen mit Großbritannien und Frankreich sei der Bestand von wenigen hundert Häusern dieser Klassements noch gering. Internationale Hotelkonzerne wie Hilton (u.a. mit der Hotelmarke Hampton by Hilton) , IHG (Holiday Inn Express) und Wyndham (Super 8) haben den Hotelmarkt Deutschland längst als Expansionsfläche auserkoren. Das erste Low-Budget-Hotel der US-Marke Super 8 wird im Herbst 2015 in München-Laim (160 Zimmer) eröffnet.

Größter Budget-Hotelbetreiber bleibt Accor mit der Supermarke Ibis mit insgesamt 183 Häusern in Deutschland. Acht Neueröffnungen stehen in diesem Jahr an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *