Close

November 9, 2013

Betrunkener Hotelgast verursacht mutwillig Großeinsatz – Hotel um 2 Uhr nachts geräumt – Versprühter Feuerlöscher löst Brandalarm aus

(Filderstadt-Bonlanden, 09. November 2013) Musste deswegen wirklich das Hotel evakuiert werden? Ein total betrunkener Hotelgast hat heute nacht um zwei Uhr mutwillig einen Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und DRK im NH Hotel Stuttgart Airport ausgelöst. Alle 232 Gäste wurden aus den Betten geholt und aus dem Haus evakuiert. Es stellte sich als blinder Alarm heraus.

NH Hotel Stuttgart Airport

NH Hotel Stuttgart Airport

Der 21-Jährige ließ sich den ganzen Abend in der Hotelbar vollaufen. Später wurde bei ihm ein Atemalkoholwert von zwei Promille festgestellt. Als er kurz vor zwei Uhr früh von einem Mitarbeiter des Hotels aus der Bar verwiesen wurde, begab sich der junge Mann in den sechsten Stock des Hotels und versprühte dort einen Feuerlöscher. Dadurch wurde ein Brandalarm ausgelöst.

Alle 232 im Hotel befindlichen Gäste wurden von der Feuerwehr und Polizei vorsorglich aus dem Hotel evakuiert und an einer Sammelstelle vom DRK betreut. Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass es sich um einen mutwillig ausgelösten Alarm handelte und die Hotelgäste konnten wieder auf ihre Zimmer gehen.

Da an der Kleidung des jungen Mannes weiße Pulverantragungen festgestellt werden konnten, wurde diese von der Polizei zum Zwecke der Spurensicherung und Klärung, ob es sich um Feuerlöschpulver handelt, sichergestellt. Die Feuerwehr Filderstadt war mit elf Fahrzeugen und 52 Einsatzkräften, das DRK mit vier Rettungsfahrzeugen und die Polizei mit drei Streifenwagen vor Ort. Gegen den jungen Mann wird ein Strafverfahren eingeleitet und natürlich auch geprüft, ob er die Kosten des Einsatzes übernehmen muss.

Lesen Sie dazu auch:
Hotel evakuieren – Ja oder Nein? Wann ein Hotel wirklich geräumt werden muss – Hotelsicherheits-Experte Ulrich Jander: Keine Rechtsgrundlage für Hotelevakuierung in jedem Fall

0 Comments on “Betrunkener Hotelgast verursacht mutwillig Großeinsatz – Hotel um 2 Uhr nachts geräumt – Versprühter Feuerlöscher löst Brandalarm aus

Stefan Schlachter
November 9, 2013 at 11:24 pm

Jenseits von diesem unglaublichen Maß an Dummheit seitens des Hotelgastes, gibt es nicht wirklich keine Alternative zur Evakuierung. Was, wenn es kein Fehlalarm war und Menschen zu Schaden kommen, weil die Hotelgäste nicht im Schlaf gestört werden sollten?
Ich denke, das Personal hat richtig und verantwortungsbewusst gehandelt.

Reply
Deml Wilhelm, Feuerwehr Putzbrunn
November 11, 2013 at 9:33 pm

Ich bin selbst Zugführer bei einer Feuerwehr und war zu dem Zeitpunkt selbst Gast im NH Hotel. Ich finde die Alarmierung und schnelle Räumung des Hotels als selbstverständlich. Ich möchte die hören, wenn jemand zu Schaden gekommen wäre, weil nicht alle Gäste alarmiert und auch das Hotel verlassen haben.
Das Personal hat optimal und schnell gehandelt und sofort Bademäntel für die etwas leichter bekleideten Gäste zur Verfügung gestellt.

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *