Close

January 26, 2016

Best Western Hotels in TV-Dokumentation: „Von der Straße in den Job“

Von der Straße in den Job: Best Western unterstützt eine TV-Dokumentation, die Wohnungslosen eine Chance zur Rückkehr in die Gesellschaft gibt (2.v.l. im Bild: Marcus Smola, Geschäftsführer Best Western Hotels Central Europe - Foto: Best Western)

Eschborn/Taunus – Best Western hat im Rahmen einer TV-Sendung ein außergewöhnliches Projekt begleitet: Anlässlich der Sat1-Dokumentation „Von der Straße in den Job“ hat die Gruppe individueller Hotels Sozialarbeiter dabei unterstützt, Wohnungslosen Perspektiven und Chancen auf Rückkehr in ein geregeltes Leben aufzuzeigen. So konnten sich drei Menschen von der Straße in einem zweiwöchigen Praktikum in verschiedenen Bereichen eines Berliner Best-Western-Hotels beweisen.

Von der Straße in den Job

Von der Straße in den Job: Best Western unterstützt eine TV-Dokumentation, die Wohnungslosen eine Chance zur Rückkehr in die Gesellschaft gibt (2.v.l. im Bild: Marcus Smola, Geschäftsführer Best Western Hotels Central Europe – Foto: Best Western)

Vor, während und nach dieser Zeit sind die Wohnungslosen intensiv von den Sozialarbeitern bei allen Schritten wie Wohnungssuche, Behördengängen und Arztbesuchen betreut und begleitet worden. Gemeinsam mit dem Vier-Sterne-Hotel und Marcus Smola, Geschäftsführer von Best Western Hotels Central Europe in Eschborn, entschieden alle Beteiligten am Ende der Praktikumszeit, wer mit seiner Motivation und Einstellung eine Chance auf Ausbildung oder Festanstellung im Hotel erhalten soll. Sat1 strahlt die zweistündige TV-Dokumentation mit dem Titel „Von der Straße in den Job“ am Sonntag, 31. Januar 2016, um 17:55 Uhr aus.

„Für unsere gesamte Branche ist es heute schwierig, geeignete Mitarbeiter zu finden, da sich immer weniger Menschen für einen Job in der Hotellerie bewerben. Dabei bietet sie durch vielfältige Tätigkeiten und Ausbildungsberufe zahlreiche Chancen sich beruflich zu verwirklichen, auch für Seiteneinsteiger. Fest steht, dass wir mutig sein und uns Gedanken zu neuen Wegen machen müssen, die wir in der Mitarbeitergewinnung gehen können. Die TV-Dokumentation hat uns hierfür eine gute Möglichkeit gegeben“, sagte Smola. Er fügte hinzu: „Denn es kommt nicht nur auf fachliche Qualifikationen an, sondern auch darauf, ob ein Mitarbeiter die richtige Einstellung und die Lust an Service und Dienstleistung mitbringt. So lohnt es sich, auch bei Menschen mit unterbrochenem Lebenslauf – nicht nur auf Wohnungslose bezogen – ein weiteres Mal hinzuschauen und damit engagierte Mitarbeiter zu finden. Im Rahmen des TV-Projekts waren wir neugierig, diesen Weg zu gehen und konnten außerdem soziale Verantwortung übernehmen und Menschen eine zweite Chance geben.“

Best Western Hotels engagieren sich
Außerhalb der einmaligen TV-Dokumentation sind die Best Western Hotels seit vielen Jahren sozial engagiert: So unterstützen die individuellen Hotels der Gruppe unter anderem lokale Tafeln, Obdachlosenhilfe, Flüchtlingshilfe oder weitere Organisationen vor Ort mit Lebensmittel- und Sachspenden. Mehr als 150 Best Western Hotels in Europa sowie die Unternehmenszentrale in Eschborn nutzen den „Guten Bären“, den Spendenbären der Gruppe, um jeweils für lokale Organisationen und überregionale Hilfsprojekte Spenden zu sammeln und diese zu unterstützen. Der gute Bär kann in den Hotels direkt gekauft oder online bestellt werden. Von jedem verkauften Bären gehen fünf Euro als direkte Spende an eine gemeinnützige Aktion. Seit vergangenem Jahr engagieren sich Best Western Hotels angesichts der Flüchtlingskrise deutschlandweit gemeinsam mit Gästen und Mitarbeitern außerdem für die Flüchtlingshilfe im eigenen Land. So werden gemeinsam Spenden gesammelt für das Nothilfebündnis „Aktion Deutschland Hilft“: Dieses vereint 13 renommierte Hilfsorganisationen und bündelt Maßnahmen zur schnellen und effektiven Hilfe.

One Comment on “Best Western Hotels in TV-Dokumentation: „Von der Straße in den Job“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *