Technologie-Check: Besteht Ihr Hotel diese drei Mobilitätstest?

Hamburg, 08. September 2017 – Das Internet der Dinge, Raumautomation, künstliche Intelligenz und virtuelle Assistenten wie Siri und Alexa halten Einzug in die Hotellerie, aber das alles funktioniert nur auf dem Fundament sicherer Konnektivität. Auch wenn Ihr Hotel luxuriös ist, Ihr Essen opulent und Ihr Spa eine Oase der Entspannung: Wenn Sie keine sichere Konnektivität und keine mobilen Gästeservices anbieten, werden Ihre Zimmer immer häufiger leer stehen. Klaus Tschritter, Director Hospitality and Cruise for Switzerland, Germany and Nordics bei ALE, erläutert, mit welchen Technologien Hoteliers ihren Gästen die Services bieten können, die sie heute erwarten.

Wie geht es weiter in der Digitalisierung? Ist die Hotellerie auf die nächsten umwälzenden Veränderungen genügend vorbereitet?

Hoteliers, digitalisiert Euch schneller!

Hamburg, 12. Juli 2017 – Ein unerhörter Zwischenruf von Chefredakteur Carsten Hennig:
Hoteliers, digitalisiert Euch schneller! Wenn zur Digitalkonferenz von So-geht-Hotel-heute rund 100 Vordenker zusammen kommen, wird deutlich wer vorneweg marschiert: Zuwenige! Solange Smartphone-Check-in-Systeme in Hoteltests als irgendwie unnütz bezeichnet werden und Chatbots als unpersönliche Abstraktion abgelehnt werden, wird sich zuwenig in der Hotellerie ändern. Dabei geht es gnadenlos weiter – und immer schneller. Findigen Dritten wie den Gründern von Airbnb steht damit wohl auch weiterhin Tür und Tor für umwälzende Marktveränderungen offen. In der Hotellerie muss man nur auf die vergangenen 20 Jahre bei Airlines und Touristik schauen, um zu erkennen: Neben Hardware (smarte Hotelkonzepte!) und Software (Employer Branding!) liegt auch die Distribution gleichrangig als Chefsache auf dem Tisch.

Wlan-Gesetz zur Störerhaftung endlich durch – Trotz Vorbehalte gegen neue Regelungen künftig Rechtsunsicherheit für Hotels

UPDATE Berlin, 26. Juni 2017 – Die Störerhaftung fällt endlich: In nahezu letzter Minute einigte sich die Große Koalition auf die Novellierung des Telemediengesetzes. Damit werden Passwort-freie Internet-Hotspots in Hotels und in der Gastronomie rechtssicher. Zuletzt stand die Gesetzesnovellierung auf der Kippe. 

Google-Ranking: So nutzt man Backlinks richtig

Google wird teurer und SEO komplizierter - Foto: Google

Düsseldorf, 11. April 2017 – Links auf eine Website sind für Ihr Google-Ranking so wichtig wie eh und je. Statt Quantität zählt heute jedoch Qualität – und eine langfristige Strategie. Google hat sich vor einigen Monaten zu den Ranking Faktoren geäußert. Anstelle der bisher riesigen Vielfalt an Ranking-Faktoren nannte das Unternehmen diesmal die drei großen Bereiche Content, Rank Brain (Googles Artificial Intelligence (AI) System zur Verbesserung der Ergebnisse) und Backlinks. Darauf macht die Düsseldorfer Agentur Seitwert aufmerksam.

„Wir fairsprechen einen fairen Umgang mit Auszubildenden und Mitarbeitern“ – Gastbeitrag von Alexander Aisenbrey, Fair Job Hotels

Alexander Aisenbrey

Donaueschingen, 03. April 2017 – Von Alexander Aisenbrey:
„Leider werden wir wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Laut Berichterstattung von Frau Klingenberg gibt es immer noch eine ganze Menge an unangemessenen Ausbildungsbetrieben und Arbeitsstätten, die dem Branchenansehen größten Schaden zufügen. Fair Job Hotels hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Branchenruf zu verbessern und für ein faires Arbeitnehmer- und Arbeitgeberverhältnis einzustehen. Die Partnerhotels haben sich mittels der „10 Gebote“ dazu verpflichtet, den antiquarische Methoden und Führungsstilen, die nicht mehr zeitgemäß sind, abzuschwören und den Menschen wieder zu vermitteln, was für eine wunderbare, vielfältige und absolut begeisternde Branche die Hotellerie ist. Egal ob Ein-, Auf- oder Umsteiger: Die Partnerhotels von Fair Job Hotels bieten jedem Anwärter ein passendes Arbeitsmodell und –umfeld.

Was Sie über E-Bikes und Pedelecs wissen sollten

E-Bikes: 9 von 16 Pedelecs fallen durch - Check der Stiftung Warentest - Hotelsicherheits-Berater Ulrich Jander warnt vor Brandgefahr durch Akkus - Video Report bei HOTELIER TV: www.hoteliertv.net/reise-touristik

Düsseldorf, 31. März 2017 – Fahrräder mit elektrischer Unterstützung liegen im Trend und werden immer häufiger von Hotelgästen genutzt. Ende 2016 waren etwa drei Millionen Pedelecs und E-Bikes auf deutschen Straßen unterwegs – Tendenz steigend. Was sollten E-Biker beachten? Welche Regeln gelten im Straßenverkehr?

So sparen Sie mehr Energie in Ihrem Hotel

Boutiquehotel Stadthalle Wien: Erstes Stadthotel in Europa mit Energiebilanz Null

Berlin, 18. März 2017 – Da Hotels und Herbergen vielfältig genutzt werden, haben sie hohen Beratungsbedarf bei der Einführung von Energieeffizienzmaßnahmen. Deshalb gilt es, die bisherigen Beratungsangebote auszubauen und Ansätze zur Standardisierung zu entwickeln. Zugleich sollten zusätzlich zur Förderung für Nichtwohngebäude neue Finanzierungsmodelle wie beispielsweise Bürgschaften in der Hotelbranche erprobt werden. Dieses Fazit zieht die Deutsche Energie-Agentur (Dena) in ihrem Fortschrittsbericht nach zwei Jahren Laufzeit des Modellvorhabens „Check-in Energieeffizienz“.

So sieht das neue Smarthotel Jaz in the City Amsterdam aus – Fotogalerie von Steigenberger

Jaz in the City Amsterdam- Exterior

Amsterdam – Steigenberger-CEO Puneet Chhatwal will damit die Zukunt sichern: In Amsterdam eröffnete er das erste Designhotel der neuen „Generation Y“-Hotelmarke Jaz in the City mit 247 Zimmern und elf Suiten. Er ist der Prototyp einer neuen Hotelkonzeption, deren erfolgreichsten Bestandteile auch auf die bestehenden Steigenberger-Hotels übertragen werden könnten. Im neuen Jaz in the City Amsterdam ist Buchung, Aufenthalt, Check-in, Check-out und Bezahlung digitalisiert. So kann das Smartphone als Rezeption und Zimmerschlüssel dienen.

Vernichtet Bürokratie Existenzen in der Gastronomie und Hotellerie? „Schreibtisch oder Tresen? Bürokratie am Zapfhahn!“

Guido Zöllick (Foto: Dehoga MV)

Schwerin – Klartext von Hoffnungsträger Guido Zöllick: Der Chef des Hotels Neptun in Rostock-Warnemünde und Präsident des Dehoga-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern prangert die ausufernde Überreglementierung an. „Allein in den letzten sechs Jahren haben wir rund 300 Gastronomiebetriebe und Landgasthöfe als Mitglied im Verband verloren, viele davon fanden keinen neuen Betreiber. Diese Tendenz sollte uns allen zu denken geben, insbesondere vor dem Hintergrund, dass sich die genannten Betriebe in der Fläche befanden und dort mit Sicherheit vormals eine wichtige soziale Funktion innehatten. Von daher ist es an der Zeit, dass man im politischen Raum nicht nur von Bürokratieabbau und Entbürokratisierung spricht, sondern endlich auch in diesem Sinne handelt!“

Was kostet mehr Sicherheit im Hotel?

Pistole Blick in den Lauf

Berlin – Sicherheitsverantwortliche in Unternehmen stehen aufgrund der steigenden Einsparungen immer öfters vor der Herausforderung einer nachvollziehbaren und belegbaren Budgetargumentation. Sicherheitsmaßnahmen werden oftmals nicht als Teil der Wertschöpfungskette mit einem monetären Profit (Mehrwert) gesehen, auch wenn dabei vergessen wird, dass die Prozesse nicht ohne (Ab-)Sicherung funktionieren würden.

Immer mehr Fachkräfte fehlen im Gastgewerbe – Forderungen an die Politik

Große Koalition zum Gastgewerbe: "Um qualifizierte Fachkräfte muss sich das Gastgewerbe, etwa durch verbesserte Ausbildungsanstrengungen, verstärkt bemühen." (Foto: Best Western Premier IB Hotel Friedberger Warte)

Berlin – Tourismus und Gastgewerbe boomen, doch am Arbeitskräfte-Nachwuchs hapert es erheblich. Darin waren sich die Experten bei einer öffentlichen Anhörung des Tourismus-Ausschusses zum Thema „Fachkräftesicherung“ einig. Die Politik könne dazu beitragen, die Rahmenbedingungen für Ausbildungs-Interessenten attraktiver zu gestalten. „Die Branche benötigt mehr Ansehen und Gewichtung in der Politik“, lautete einer der Befunde von Alexander Aisenbrey, Chef des Resorts Öschberghof Donaueschingen. Zudem: „Die Branche ist sich selbst nicht einig, was sie haben möchte.“

Noch mehr außergewöhnliche Resorts: Weltweit eröffnen über 3.800 luxuriöse Ferienhotels

InterContinental Resort Shimao Wonderland (Shanghai/China)

Hamburg – Weltweit entstehen derzeit über 3.800 neue Resorts, oft eines luxuriöser als das nächste. Tophotelprojects.com hat ganz außergewöhnliche Hotelplanungen für Urlauber, die über ein etwas größeres Reisebudget verfügen können, zusammengestellt.

Wyndham Grand Bad Reichenhall Axelmannstein investiert in eigenes Blockheizkraftwerk

Wyndham Grand Bad Reichenhall Axelmannstein versorgt sich nun mit Energie aus einem eigenen Blockheizkraftwerk

Bad Reichenhall – Das im Management der GCH Hotel Group geführte Wyndham Grand Bad Reichenhall Axelmannstein (148 Zimmer) wird nun mit Energie aus einem eigenen Blockheizkraftwerk (BHKW) versorgt. Die erdgasbetriebene Anlage mit Kraft-Wärme-Kopplung deckt mit einer elektrischen Leistung von 140 Kilowatt die stromseitige Grundlastabdeckung des Vier-Sterne-Hotels komplett ab und erzeugt bei avisierten 7.900 Betriebsstunden jährlich rund 1,1 Millionen Kilowattstunden. Im Gegensatz zur herkömmlichen Energieversorgung mit 60 Prozent bleiben nur etwa zehn Prozent der eingesetzten Primärenergie ungenutzt – so wird pro Jahr der Ausstoß von rund 500 Tonnen CO2 eingespart.

Emile Bootsma ist zu Recht respektierter „Hotel-Manager des Jahres 2016“

Emile Bootsma

Berlin – Das legendäre Hotel Adlon Kempinski Berlin steht unter der Leitung von Hoteldirektor Emile Bootsma, der sein Team mit großer Professionalität und Motivation führt. Der Gast soll einen unvergesslichen Aufenthalt haben und die Philosophie hinter der Marke Adlon erleben – sehr persönlichen, herzlich kümmernden und zeitgemäßen Service! Emile Bootsma ist ein weltgewandter Gastgeber mit großem F&B-Verstand und wurde nun zu Recht Träger der Ehre „Hotel-Manager des Jahres 2016“, verliehen vom „Aral Schlummer Atlas“ (Busche Verlag).

Umweltmanagement mit System: Alle Steigenberger-Häuser in Europa zertifiziert

Intercity Hotel Frankfurt Airport: Lobby im neuen Look (Foto: Steigenberger Hotel Group)

Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen, fortlaufende Verbesserung des Umweltmanagements – bei Steigenberger ein ganzheitlicher Ansatz. Die Steigenberger Hotel Group ist die einzige deutsche Gesellschaft, bei der alle Häuser in Europa durch die Zertifizierungsstelle ZER-QMS nach ISO 14001 zertifiziert sind.

Immer mehr neue Roboterhotels: Androiden übernehmen den Service in der Hotellerie – Bestellungen erfolgen per Smartphone

Neuer Vollzeit-Mitarbeiter in Aloft Hotel: Service-Roboter "Botlr" bringt Snacks, Amenities, Handtücher und noch mehr schnurstracks zu den Gästen (Foto: Starwood Hotels/Aloft Hotel Miami South Beach)

Hamburg – Roboter in Monstergestalt an der Rezeption? Was ein Hotel in einem japanischen Themenpark vormacht, Das wird vorerst die Ausnahme bleiben. An Androiden als Servicekräfte, das ist bereits die gelebte Zukunft – in den Aloft Hotels. Nach dem Pilotprojekt in einem Haus in Kalifornien, versorgen nun die “Botlr“ genannten Roboter die Gäste in anderen US-Hotels der Lifestylemarke von Starwood Hotels. Laut tophotelprojects.com sind weltweit 94 neue „Zukunftshotels“ dieser Art in Bau.

Nachhaltigkeit im Ritz Carlton Berlin: Umweltschutz und soziale Verantwortung kombiniert mit höchstem Luxus

Honig von eigenen Bienen gibt's auch im Ritz-Carlton Berlin (Foto: Ritz Carlton)

Berlin – Das Ritz-Carlton Berlin kombiniert erfolgreich Nachhaltigkeit und soziales Engagement mit luxuriösem Komfort und persönlichem Service: Von hauseigenen Honigbienen über einen eigens bewirtschafteten Bio-Acker bis hin zu diversen Recycling- und Energiesparmaßnahmen zeigt das Fünf-Sterne-Superior-Hotel großes Engagement für nachhaltigen Tourismus. Für seine vorbildlichen Initiativen wurde das Haus nun zum fünften Mal in Folge nach den hohen Maßstäben des anspruchsvollen europäischen Umweltmanagementsystems „Emas“ (Eco-Management and Audit Scheme) zertifiziert

Warum Burger doch noch ok sind – Rotes Fleisch nicht eindeutig krebserregend – Aber: Weniger Fleisch zu essen tut Männern ganz gut – Plädoyer für Genuss

Fleisch - Gourmetfleisch / Foto: Otto Gourmet

Berlin – Ganz kurz Entwarnung: Das Risiko, nur aufgrund seines Fleischkonsums an Darmkrebs zu erkranken, ist recht klein, sagt der renommierte Gastroenterologe Prof. Dr. med. Friedrich Hagenmüller. Die aktuelle WHO-Studie benennt rotes Fleisch auch lediglich als „wahrscheinlich krebserregend“ – auch nichts wirklich Neues. Also geht der Burger doch noch … wer auf den großen Gastroerfolgszug aufspringen möchte, testet jetzt am besten die Bioburger von McDonald’s und die unabhängigen Burgerbrater in der Trendhauptstadt Berlin. Sehr zu empfehlen: „Bun Bao“ im Kultkiez Prenzlauer Berg mit seinen „Finest Asian Burgers“ (prämiert vom Leaders Club als innovativstes Gastronomiekonzept).

Wie kann man die Generation Y an die Hotellerie binden?

FCSI propagiert Kommunikation 3.0: Neues Storytellung für Generation Y - Ratgeber für neue Medien - Tipps für Social Media

Stuttgart – „Nur wer den Mitarbeiter in den Mittelpunkt seiner Aufmerksamkeit rückt, wird im Kampf um die besten Köpfe erfolgreich sein.“ – So lautet eine der Thesen, die Prof. Dr. Christian Buer aus einer Befragung von IHA-Mitgliedern ableitet. Eine Einschätzung, die HDV-Chef Jürgen Gangl und Direktor des Park Inn in Berlin teilt: „Ich halte es für extrem wichtig, zu erkennen, dass die eigenen Mitarbeiter ein hohes Wertgut sind. Das hat Folgen für die Führung: Die Zeit der Autokraten und unempathischen Chefs ist vorbei. Soziale Kompetenz, Empathie und Reflexionsfähigkeit sind gefragt, um die jungen Leute langfristig zu binden.“

Aktuelle Herausforderungen im Nachhaltigkeitsmanagement in der Hotellerie

Green Sign

Berlin – Corporate Social Responsability, Nachhaltigkeit, Greenwashing mit diesen Begriffen wird jongliert, wie man sie gerade braucht. Die tatsächliche Bedeutung rückt da schnell mal in den Hintergrund, denn es reicht doch einfach mal, was über Nachhaltigkeit auf die Homepage zu schreiben – So war es vielleicht vor ein paar Jahren aber Kunden informieren sich heute mehr und sind aufgeklärter gegenüber Umweltthemen und Sozialstandards.