Close

July 11, 2016

Ausbau der Elektromobilität – die große Chance für Hotellerie und Gastronomie

Ladestationen für E-Autos sind das nächste lohnende Geschäft für Hotels und Restaurants (Foto: Castellan)

Berlin, 11. Juli 2016 – Der Erfolg der Elektromobilität hängt an der Lade-Infrastruktur: Bis 2020 will die Bundesregierung 36.000 Normal-Ladepunkte und 7.000 Schnell-Ladepunkte in ganz Deutschland eingerichtet haben. Dabei spielen Hotels und Restaurants eine wichtige Rolle. Auf deren öffentlichen Parkplätzen werden Ladesäulen für E-Autos besonders gefragt sein.

E-Auto Ladestation Castellan

Ladestationen für E-Autos sind das nächste lohnende Geschäft für Hotels und Restaurants (Foto: Castellan)

Bislang sind gerade einmal 5.900 Normal-Ladepunkte und nur 153 Schnell-Ladesäulen (Aufladung einer Autobatterie innerhalb von rund 30 Minuten) in Betrieb, berichtete der “Spiegel” in der Onlineausgabe. Zum Ausbau der Ladeinfrastruktur sollen rund 300 Millionen Euro aufgewendet werden; wir berichteten.

Multifunktionale Ladesysteme für E-Autos werden u.a. von dem mittelständischen Unternehmen Castellan eingerichtet. Entscheidend dabei ist die Art der Abrechnung: Die benötigte Strommenge kann über die Strom- bzw. Mobilfunkrechnung, das Parkticket oder separat berechnet werden.

Der Ausbau der Elektromobilität birgt für das Gastgewerbe große Chancen. Die Zahl der E-Autos (derzeit laut spiegel.de rund 25.500) und Hybridfahrzeuge (aktuell 130.400) wird weiter steigen, da die Bundesregierung den Kauf fördert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *