Close

April 19, 2010

Aschewolke: Flugverbot bis Dienstag 14h verlängert – Lufthansa startet dennoch

(Berlin, 19. April 2010) Obwohl die Ergebnisse der Testflüge noch nicht vorliegen, sollen in Kürze die ersten Passagiermaschinen wieder starten. Die Lufthansa hat noch heute Abend mit einzelnen Ausnahmen alle Langstreckenflüge sowie einige innereuropäische und innerdeutsche Flüge gestartet. Möglich macht diese eine Ausnahmeregelung für sog. Sichtflüge. Unterdessen sprach die Deutsche Flugsicherung (DFS) eine Verlängerung des Flugverbots bis Dienstag, 14 Uhr aus.

Der sog. untere Luftraum in Deutschland ist weiterhin für (die üblichen) Instrumentenflüge geschlossen. Dies gilt laut DFS auch für den norddeutschen Teil des oberen Luftraums, und zwar bis voraussichtlich Dienstag, 8 Uhr. Ausnahmen sind allerdings möglich: Starts und Landungen unter Sichtflugbedingungen seien auch in der Nacht möglich, sofern das Wetter dies zulässt und dem keine Nachtflugbeschränkungen entgegenstünden.

Die Lufthansa will am Dienstag einzelne innerdeutsche Flüge durchführen. Im Laufe des morgigen Tages soll der Flugplan sukzessive erweitert werden, teilte LH auf seiner Webseite mit.

Air Berlin hat bereits heute Nachmittag erste Flüge wieder aufgenommen.

In ganz Westeuropa sollen die Flugverbote nun gelockert werden. So ist zum Beispiel der Luftraum über der Schweiz laut Medienberichten ab Dienstag, 8 Uhr wieder offen.

Die TUI sagte Berichten zufolge alle Flugreisen bis Dienstag, 24 Uhr ab. Weiterhin läuft die Urlauberrückhol-Aktion.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *