Close

December 21, 2010

Arcona Hotels & Resorts: Konzentration auf Dachmarke

(Rostock, 21. Dezember 2010) Konzentration, bitte: Arcona will die eigene Dachmarke ausbauen. Geschäftsführer Alexander Winter legt dabei den strategischen Schwerpunkt auf die Stadthotellerie an B- und C-Standorten. Im Zuge der Expansion strukturiert Winter das Markenportfolio neu. In den Segmenten Komfort und First Class will Arcona mit Boardinghäusern in Großstädten wachsen. Dies teilte das Rostocker Unternehmen mit.


Winter führt die Stadthotels zukünftig in drei Produktgruppen: Arcona Hotels im Drei- und Vier-Sterne-Segment, Vier-Sterne-Pus bis Fünf-Sterne-Häuser als Steigenberger Hotels, dem Namen des Franchisegebers, und Arcona Boardinghäuser. Die touristischen Solitäre der Gruppe, das Golfhotel- und Wellnesshotel Schloss Teschow sowie das Hotel auf der Wartburg, führen “Arcona Hotels & Resorts” wie bisher als Subline. „Wir sortieren unsere Hotels nicht nach Sternen“, sagte Alexander Winter. Das verbindende Element aller Häuser bleibt die ungezwungene, gastgeberorientierte und dem Markt entsprechende Gastronomie – wie unter anderem das Konzept der Weinwirtschaft. In diesem Jahr wird Arcona mit ihren elf Hotels und 1.118 Zimmern das Geschäftsjahr 2010 mit einem Umsatz von etwa 38 Millionen Euro (Vorjahr 29 Mio. Euro) und etwa 360 000 Gästeübernachtungen positiv abschließen.

Im Zuge der neu strukturierten Markenpolitik erfolgt ab Januar 2011 das Rebranding von zwei First Class-Häusern der Stadthotellerie. Das Artotel Potsdam (123 Zimmer) firmiert zukünftig als Arcona Hotel am Havelufer. In Zusammenarbeit investieren Arcona und die Eigentümerin Gädeke & Sonskräftig in das Objekt. Dabei entsteht unter anderem ein Veranstaltungsbereich mit direktem Zugang in den Garten am Havelufer. Darüber hinaus entwickeln die Tourismusexperten ein modernes, gastronomisches Konzept, das die Terrasse der Weinwirtschaft, die Beachbar Havellounge und die einzigartige Uferlage des Potsdamer Flusses einbindet.

Das bisher unter dem Namen des Franchisegebers Steigenberger geführte Haus in Stralsund an der Ostsee segelt als Arcona Hotel Baltic unter der Dachmarke Arcona. Das Traditionshaus erstrahlt in neuem Glanz: von der Lobby über die Weinwirtschaft bis hin zu den vier Tagungs- und Veranstaltungsräumen. Die 129 Zimmer und fünf Appartements erhalten ab 2011 schrittweise ein neues Design, um das Gesamtkonzept harmonisch abzurunden.

Alexander Winter dazu: „Der Franchise-Rahmenvertrag zwischen der Steigenberger Hotels AG und der Arcona Managment GmbH für die Hotels in Rostock, Wismar, Eisenach, Osnabrück und Augsburg läuft unverändert weiter.“ Die beiden Vertragspartner haben im Januar diesen Jahres die Weichen gestellt für eine weitere zehnjährige Zusammenarbeit und den Ausbau dieser an weiteren Standorten.

„Wir streben weiterhin an, pro Jahr ein bis zwei neue Betriebe zu eröffnen, sodass wir in den kommenden fünf Jahren auf gut 20 Betriebe wachsen“, so Winter. Zu Beginn des Jahres hatte das Unternehmen schon weiteren Zuwachs verkünden können: Das Steigenberger Drei Mohren in Augsburg und das ehemalige Artotel Potsdam bereichern seitdem das Portfolio. Für 2011 kündigt Arcona die Eröffnung des Boardinghauses “Bach14” in Leipzig an. In Braunschweig laufen neue Verhandlungen für das geplante Steigenberger Kongresshotel. Darüber hinaus will die Gruppe insbesondere in Großstädten das Boarding-Produkt multiplizieren.

Alexander Winter ist von der weiteren positiven Entwicklung des Hotelmarktes überzeugt: „Im kommenden Jahr erwarten wir eine weitere deutliche Erholung vor allem im für uns wichtigen MICE-Segment sowie ein stabiles Ausgabeverhalten der Freizeitreisenden.“ Der Geschäftsführer sieht seine Hotelgruppe mit der Vertriebsmannschaft und den Online-Aktivitäten im Marktumfeld sehr gut aufgestellt: „Außerdem hat sich das Projektgeschäft in den letzten Monaten wieder spürbar belebt, sodass wir davon ausgehen können, dass unsere Expansionspläne aufgehen.“

Die Rostocker Gruppe beschäftigt rund 660 Mitarbeiter und Auszubildende. Die Eigentümer, Alexander Winter, langjähriger Vorstand der ehemaligen Arkona-Gruppe und Stephan Gerhard, Vorsitzender des Verwaltungsrates der Treugast Solutions Group sowie Geschäftsführender Gesellschafter der Solutions Holding GmbH haben im April 2008 die Arcona Stadthotellerie mit acht Hotels im Rahmen eines Management Buy-Out von der Deutschen Seereederei GmbH in Rostock erworben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *