Close

May 7, 2012

American Academy of Hospitality Sciences: Die älteste Küche der Welt zeigt die Gourmet Cuisine von morgen

(Tribeca, New York City – 07. Mai 2012) Kein Zufall, dass die Gourmandise dieser Tage nach New York blickt. Eine der ältesten Küchen der Welt wird dort in zukunftsweisender Art zelebriert. Im “Megu“, einer der angebetensten Gourmettempel der Gourmets weltweit, treffen sich Freunde der renommierten American Academy of Hospitality Sciences zur Verleihung des “Six Star Diamond Award”. Der Top-Event ist fester Bestandteil im Kalender der Leitmedien, selbst in Tokio. HOTELIER TV International berichtet von der glamourösen Preisverleihung.

Six Star Diamond Award fuer das "Megu" in New York: Joseph D. Cinque, Praesident der American Academy of Hospitality Sciences, mit Masa Origuchi (Chairman) und Koichi Yokoyama (President) der Betreiberholding Food Scope America

Six Star Diamond Award fuer das “Megu” in New York: Joseph D. Cinque, Praesident der American Academy of Hospitality Sciences, mit Masa Origuchi (Chairman) und Koichi Yokoyama (President) der Betreiberholding Food Scope America

Mehrere TV-Teams aus Japan, zahlreiche People-Fotografen – darunter Phil Gudenschwager – und etliche Smartphone-Fotoshooters bereiteten den 450 geladenen Gästen einen heißen Empfang an der Fotowand. Topstars wie Anne Hathaway, Donald Trump jr., Miss Universe (Leila Lopez aus Angola), Miss USA (Alyssa Campanella aus Kalifornien), Tony LoBianco  und einige mehr folgten der Einladung von Joseph D. Cinque, Präsident der American Academy of Hospitality Sciences (AAHS), in das “Hot Gourmet Restaurant” in Tribeca, Downtown Manhattan. Die Verleihung des weltweit als höchste Auszeichnung im Gastgewerbe anerkannten “Six Star Diamond Award” geriet zu einer Entertainment-Show der Extraklasse, peppig im Beat der ultra-hippen Girly-Gang “Blush” inszeniert.

Das “Megu” ist das erste japanische Gourmetrestaurant, das mit dieser Top-Auszeichnung nun international geadelt wird. Es steht in einer Reihe von absoluten Spitzen-Etablissments der New Yorker Starköche Thomas Keller (“Per Se”) und Jean-Georges Vongerichten (“Jean Goerges”). In Deutschland wurde diese Ehre bislang nur wenigen Top-Chefs wie Heinz Winkler (“Residenz Heinz Winkler”), Alfons Schubeck (“Schubecks”), Karlheinz Hauser (“Seven Seas”), Otto Koch (“181”) und Michael Hoffmann (“Margaux”) zuteil. Die moderne japanische Cuisine des “Megu” ist ein Segen für die Gourmandise, da eine der besten Küchen der Welt behutsam modernisiert und zeitgemäss interpretiert wird.

Mit dem “Six Star Diamond Award” wird die weltweite Expansion des “Megu” weiter beschleunigt. Im Dezember steht die Eröffnung der ersten Franchise-Dependance im neuen Fünf-Sterne-Resort The Alpina in Gstaad/Schweiz an. 2013 folgt ein Gourmettempel im W Hotel in Mailand. Für Deutschland sucht man noch nach einer passenden Partnerschaft.  Daß die beste (moderne) japanische Küche just in New York zu finden ist, mag man als Laune der Zeitgeschichte betrachten. Jedoch, daß Küche, Konzept und Servicequalität des “Megu” weltweit in Hotspots wie Moskau, Doha, Mumbai und Neu-Delhi ebenso höchst erfolgreich sind, ist aussergewöhnlich.

Joe D. Cinque, Co-Gründer und Präsident der seit 1948 bestehenden American Academy of Hospitality Sciences, selektiert die Preisträger kompromisslos nach höchster Produkt- und Service-Qualität. Jährlich müssen etliche Bewerbungen abschlägig beschieden werden. In der internationalen Gemeinde der Sophisticated Traveler gelten die Auszeichnungen der von Frank Sinatra ins Leben gerufenen Academy als untrügliches Zeichen für Spitzenleistungen und Erfolg.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *