Wie Wachstum in Hotellerie und Gastronomie sicher finanziert werden: „Die Bank ist nicht der Feind des Unternehmens“

Hilden, 06. Oktober 2017 – Bilanzielle Probleme können dazu führen, dass Hoteliers eine dringend benötigte Wachstumsfinanzierung nicht erhalten. Sie sollten Bilanz und Jahresabschluss auf die Anforderungen der Bank hin ausrichten und frühzeitig mögliche offene Flanken zu schließen. Wachstum ist das herausragende Ziel so gut wie aller Unternehmen. Doch nicht immer lässt sich wirtschaftliches Wachstum aus einem Unternehmen selbst heraus generieren, sondern ist mit Investitionen verbunden. In der Hotellerie kann dies beispielsweise mit einem Ausbau der Zimmerkapazitäten einhergehen, mit einer kompletten Renovierung und Modernisierung des Hauses oder auch mit der Errichtung eines Wellness-Bereichs.

Neue Hotels in Wien: Von der Luxusherberge bis zur Low-Budget-Unterkunft – Hotelbetten für alle Ansprüche

Wien, 06. Oktober 2017 – Die Ruby-Hotels betreiben seit April 2017 einen dritten Standort in Wien. Ruby Lissi Hotel & Bar befindet sich im ehemaligen Hauptpostamt am Fleischmarkt in der Innenstadt und bietet 107 Zimmer auf vier Stockwerken. Das Design zitiert das Thema „Zugreisen wie früher“, u. a. mit Haltestangen und Wartehallensofas. Am Wiener Hauptbahnhof gibt es zwei Hotel-Neuzugänge. Im Juli 2017 eröffneten das Vier-Sterne-Hotel Novotel Wien Hauptbahnhof (266 Zimmer) und das Drei-Sterne-Hotel Ibis Wien Hauptbahnhof (311 Zimmer). Die beiden im „Quartier Belvedere“ gelegenen Häuser sind durch eine gemeinsame Terrasse verbunden. Das Novotel verfügt neben einem Restaurant auch über einen Fitness- und Saunabereich mit Ausblick über Wien sowie über fünf Bienenstöcke auf dem Dach.