So geht Recruiting heute: Innovative Marketingideen sorgen für mehr Bewerbungen und die richtigen Talente

Hamburg, 07. September 2017 – Employer Branding hat viel mit Kreativität zu tun: Aktuelle Beispiele herausragender Recruiting-Kampagnen zeigen, dass (fast) alles erlaubt ist. Da setzt die Schnellrestaurant-Kette KFC auf ein VR-Video und der Autohersteller Jaguar Land Rover findet Top-Talente über eine Gaming-App. Ein Überblick:

The Hard Way - VR-Training für neue Mitarbeiter bei KFC

The Hard Way – VR-Training für neue Mitarbeiter bei KFC

Während Unternehmen in großer Mehrzahl auf digitales Azubi-Recruiting per Mail oder sogar Video setzen, werden Schüler im Unterricht noch vorwiegend in traditionellen, analogen Bewerbungsformen geschult. Was arg überholungswürdig erscheint wird durch aktuelle Projekte ins Aus gestellt. KFC startete für Interessenten ein VR-Training: “The Hard Way – a KFC Virtual Training Escape Room” ist die Prüfung wie man im stressigen Gastroalltag zurecht kommt. Das komisch-gruselige Szenario mit dem Geist des KC-Gründer Colonel Sanders ist ein Lehrstück für das HR-Marketing, wie man mit eigentümlichen Storytelling und moderner Technologie junge Leute für sich begeistern kann.

Wie Recruiting ganz anders geht, beweist das Weltklasse-Projekt der britischen Autoschmiede Jaguar Land Rover: „Es hat mich total umgehauen, dass ich keine Bewerbungsunterlagen ausfüllen musste“, ist Daniel Dunkler, 23-jähriger Schulabbrecher aus Mittelengland begeistert. Der junge Mann hatte bei dem Gaming-Wettbewerb mit der „Gorillaz“-App (http://www.gorillaz.com/app/) einen Code geknackt und war direkt zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden. Er tritt seine Stelle als Software-Ingenieur Anfang Oktober an. Das Code-Brecher-Puzzle testet die Fähigkeiten, die die neue Generation von Software- und Ingenieur-Talenten mitbringen muss. Der Wettbewerb läuft weltweit weiter.

Entscheidend beim Recruiting sind innovative Tools, die Bewerbungen vom Smartphone aus mit einem Profil im Social Web mit nur einem Klick möglich machen, wie zum Beispiel bei Hospitality Leaders. Solche Bewerbungsprofile werden mittlerweile einfach per Chatbot erstellt.

Neuer Topjob per Gaming-App: Daniel Dunkley hat's geschafft

Neuer Topjob per Gaming-App: Daniel Dunkley hat’s geschafft

„Gerade Gastronomen haben derzeit große Probleme, schnell und zuverlässig die passenden Mitarbeiter zu finden. In kaum einer anderen Branche dreht sich der Arbeitsmarkt derart schnell wie hier. Soll heißen: Mitarbeiter, die kurzfristig ausfallen, müssen genauso kurzfristig ersetzt werden. Es bleibt keine Zeit für aufwendige Recruitingstrategien, wie man sie vom akademischen Arbeitsmarkt kennt“, fasst es Steffen Manes, Geschäftsführer von mobilejob.com zusammen; das Jobportal hat gerade eine Partnerschaft mit Delivery Hero Germany, dem Netzwerk von Foodervice-Plattformen, gestartet.

Sog. Job Tindern, also Jobs per Fingerwisch suchen und sich mit nur einem Klick bewerben, ist bereits neuester Standard im Recruiting. In der Hotellerie und Gastronomie bemühen sich derzeit mehrere Portale und Anbieter wie u.a. Hocaboo, Gronda, Hosco, Hokify und Staffbook sowie Hospitality Leaders als weltweit führendes Karriere-Netzwerk für Hotelmanagement darum. Sie technischen Innovationen sorgen für neue Perspektiven im immer stärker umkämpften Jobmarkt. Neben innovativen Tools sind pfiffige HR-Marketingmaßnahmen gefragt; neue frische Ideen für mehr Bewerber können Sie kostenfrei per E-Mail anfordern: carsten@hospitalityleaders.com.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: