Berufsbegleitendes Studium statt Ausbildung – So gelingt ein ganz anderer Start in die Hotelkarriere – Interview mit Ralf Kleinheinrich von Hotel Schloss Montabaur

Montabaur, 13. Juni 2017 – Setzt sich ein neuer Ausbildungsweg in der Hotellerie durch? Berufsbgeleitendes Studium statt klassische Lehre im Hotelfach – so gewinnt Ralf Kleinheinrich, Direktor des Hotels Schloss Montabaur junge Leute für seinen renommierten Tagungsbetrieb. Derzeit sind 15 Talente bei ihm unter Vertrag.

Mangels Bewerbungen wird die klassische, dreijährige Ausbildung zum Hotelkaufmann/frau oder Hotelfachmann/frau gar nicht mehr angeboten. Die jungen Talente erhalten einen Arbeitsvertrag und verpflichten sich zu 48 Präsenztagen während ihres Studiums (meist drei Jahre) an der Steinbeis Universität. Anschließend wird Ihnen – je nach Vakanz – ein Anschlussvertrag angeboten. Das „Ausbildungsähnliche Beschäftigungsmodell mit berufsbegleitendem Studium“ soll demnächst auch für Köche angeboten werden.

Die Details dazu berichtet Ralf Kleinheinrich im Audio-Interview mit HOTELIER TV & RADIO:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: