Ohne Business Netzwerk geht nichts mehr: Die richtigen Networks für mehr Erfolg in der Hotelkarriere

Hospitality Leaders Profile Carsten Hennig

Hamburg, 30. Juni 2017 – Die Digitalisierung erfordert auch eine beständige digitale Kommunikation. Neben Präsenz (Auffindbar sein) sind direkte Kontakte das A und O. Grundsatz bei der Arbeit mit digitalen Netzwerken ist: Nichts ist privat. Was nicht öffentlich werden soll, gehört auch nicht gepostet – dies gilt auch für Facebook.

Etikettenschwindel: Jeder will plötzlich der Erste sein in der Digitalisierung – Wie man bei Louvre Hotels falsche Behauptungen zu etablieren versucht – Ehrlichkeit bleibt Maß der Dinge: Erst machen, dann reden!

Starwood lässt Hotelzimmer nun per Smartphone-App öffnen

Hamburg, 29. Juni 2017 – Der Größte, der Beste, der Schnellste: In der entfesselnden Zeit disruptiver Innovationen bleibt auch die Ehrlichkeit ein Stück weit auf der Strecke. Die Louvre Hotels Group ließ nun verbreiten, „als erste Hotelgruppe überhaupt“ ihren Kunden die Möglichkeit, Check-In, Zimmerschlüssel, Check-Out sowie die Bezahlung per Smartphone zu tätigen, zu sein. Bei Marriott und auch H-Hotels kann man darüber nur müde lächeln: Längst sind die mobilen Systeme dort im Einsatz.

Lausiger Erpressungsversuch mit Hotelbewertung: Wie man da gekonnt reagiert – Interview mit Madeleine Marx vom Scandic Hamburg Emporio

Madeleine Marx

Hamburg, 28. Juni 2017 – Gäste des Scandic Hamburg Emporio versuchen noch etwas herauszuschlagen: In einer E-Mail berichten sie von angeblichen Mängeln und fordern einen finanziellen Ausgleich – ansonsten würde eine negative Bewertung mit Fotos erfolgen… Doch sie hatten nicht mit der gestandenen Direktorin gerechnet.

Erneut Hackerangriffe auf Unternehmen – So schützen Sie Ihre Daten!

Berlin, 27. Juni 2017 – Erneut werden Unternehmen weltweit durch eine sog. Ransomware erpresst: Die Schadsoftware „Petya“ verschlüsselt Rechner und verlangt „Lösegeld“. Nach dem „Wannacry“-Angriff Mitte Mai sind Medienberichten zufolge erneut zahlreiche Unternehmen auch in Deutschland betroffen. Ob darunter auch Betriebe aus Hotellerie und Gastronomie sind, ist bislang nicht bekannt. 

Wlan-Gesetz zur Störerhaftung endlich durch – Trotz Vorbehalte gegen neue Regelungen künftig Rechtsunsicherheit für Hotels

UPDATE Berlin, 26. Juni 2017 – Die Störerhaftung fällt endlich: In nahezu letzter Minute einigte sich die Große Koalition auf die Novellierung des Telemediengesetzes. Damit werden Passwort-freie Internet-Hotspots in Hotels und in der Gastronomie rechtssicher. Zuletzt stand die Gesetzesnovellierung auf der Kippe. 

Good Morning Hoteliers (136) – Chancen auf ein eigenes Tourismusministerium steigen

Good Morning Hoteliers (136) #GMH – Chancen auf ein eigenes Tourismusministerium steigen - Hören Sie das Thema der Woche bei #HOTELIERTV & RADIO: https://soundcloud.com/hoteliertv/good-morning-hoteliers-136-chancen-auf-ein-eigenes-tourismusministerium-steigen

In eigener Sache – Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 136:
Der Tourismus in Deutschland ist eine großartige Erfolgsgeschichte! Mit einem Wahlsieg der Kanzlerin könnte der Traum von einem eigenständigen Tourismusministerium vielleicht sogar wahr werden. Eine aktuelle Studie bringt die wirtschaftliche Bedeutung der Touristik in Stellung. Nun bedarf es Ihrer tatkräftigen Unterstützung!

Google sucht nun auch Jobs: Wie man für mehr Direktbewerbungen sorgt – Neue Herausforderungen für Online & Social Recruiting

Hamburg, 22. Juni 2017 – Das Ziel ist klar: Reduzieren von Werbebudgets und mehr Direktbewerbungen auf der eigenen Hotel-Homepage. Was in Sachen Buchungen längst als Chefsache erkannt wurde, muss der digitale Hotelier nun auch im HR-Marketing strategisch angehen. Der Start von „Google for Jobs“ in den USA – wann dieser Suchservice für Stellenangebote auch in Deutschland startet ist noch offen – zeigt, dass neue Hausaufgaben für ein erfolgreiches Online & Social Recruiting zu machen sind.

Reisen für alle: Barrierefreiheit als Wirtschaftsfaktor – Mangel an behindertengerechten Angeboten entgegen Tourismus erhebliche Umsätze

Reisen für alle: Mehr behindertengerechte Angebote bringen Tourismus mehr Umsätze

Berlin, 21. Juni 2017  – Durch den Mangel an behindertengerechten Angeboten entgehen der Fremdenverkehrswirtschaft nach wie vor Umsätze in erheblichem Umfang. Darauf hat der Geschäftsführer der Gesellschaft Bayern-Tourismus-Marketing, Martin Spantig, im Tourismusausschuss des Bundestages hingewiesen. In einer Expertenanhörung zum Thema „Nachhaltige Wertschöpfung durch Barrierefreiheit“ sprach Spantig von Menschen mit Behinderung, aber auch Senioren und Familien mit kleinen Kindern, die ebenfalls darauf angewiesen sind, in Hotels, Restaurants oder Freizeiteinrichtungen möglichst keine Treppen überwinden zu müssen, als von einer „maßlos verkannten Zielgruppe“. Hier bestehe ein „enormes Nachfragepotenzial“, das bisher nur unzureichend bedient werde.

Airbnb entwickelt sich zum hochprofessionellen Buchungskanal weiter – Neue AGB mit Regelungen für Co-Gastgeber

Airbnb regelt die Zusammenarbeit mit professionellen Vermarktern, sog. Co-Gastgebern, neu. (Foto: Airbnb)

Berlin, 21. Juni 2017 – Nicht über Airbnb, sondern mit Airbnb sollte man sprechen: Was HSMA-Präsident Haakon Herbst zum Event-Festival in Just gelang, war wohl Vorbote einer weiteren Qualifizierungsoffensive des weltweit stark wachsenden Übernachtungsportals. Nun änderte Airbnb seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und entwickelt sich damit zum hochprofessionellen Buchungskanal für gewerbliche Anbieter weiter.

Hotellerie in der Digitalisierung: Was bleibt, was kommt – Interview mit Sabine Möller von CPH Hotels

CPH Hotel-Chefin Sabine Möller - Interview in HOTELIER TV

Hamburg, 20. Juni 2017 – Der Großteil der Hoteliers ist in der Digitalisierung noch nicht angekommen: Dies ist die Einschätzung von Sabine Möller, Gründerin von CPH Hotels und genaue Kennerin der Privathotellerie in Deutschland. Im Interview mit HOTELIER TV weist die Tophotelière auf zögerliche Adaption der bereits bekannten Systeme und Tools hin.

Good Morning Hoteliers (135) – Muss man noch eine Hotellistung bei Holidaycheck hinnehmen?

Good Morning Hoteliers (135) #GMH – Muss man noch eine Hotellistung bei Holidaycheck hinnehmen? - Hören Sie das Thema der Woche bei #HOTELIERTV & RADIO: https://soundcloud.com/hoteliertv/good-morning-hoteliers-135-edited

In eigener Sache – Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 135:
Holidaycheck positioniert sich nun ganz offiziell als Buchungsportal und nicht mehr als von der Meinungsfreiheit gedecktes Bewertungsportal. Müssen Hotels nun noch hinnehmen, dort gelistet (und bewertet) zu werden? Dies werden Gerichte wohl nun anders entscheiden als bisher. Das „Bewertungsbusiness“ dürfte sich verändern, grundlegend.

Die große Angst der Hotellerie und Gastronomie vor Ideen-Sparring: Wie man blitzschnell und erfolgreich auf neue Trends reagieren kann

Werbetherapeut Alois Gmeiner: Der Sparringspartner steht bereit

Wien, 16. Juni 2017 – Neue verrückte Ideen? In meinem Hotel? In meinem Restaurant? Ja, schon aber… was werden da wohl die Nachbar sagen und die wenigen Stammgäste und…? Für den Wiener „Werbetherapeuten“ Alois Gmeiner sind das alles nur Ausreden, er hat eine klare Meinung dazu: „Pfeif‘ drauf, was die anderen denken, denn nur der Erfolg gibt einem Recht! Ich bin der Ideen-Sparrings-Partner für Unternehmer. Jeder Boss muss es mit mir aufnehmen. Ich bringe Gastronomengehirne zum Glühen. Denn nur ungewöhnliche und verrückte Ideen bringen heute schnelle Bekanntheit und Zusatzumsatz.“

So muss ein Poshtel aussehen: Me and all macht alles richtig – Die Mär vom Budget Design Hotel wird endlich widerlegt

me and all hotel Düsseldorf - Zimmer

Düsseldorf, 15. Juni 2017 – Wer glaubt, Budget Design Hotels seien die neuen Poshtels, der irrt. Ein halbwegs bequemer Sessel in Einheitsfarbe hat noch kein Design gemacht. Posh Design ist das Eine, ein von regionalen röten Fäden durchzogenes Themenhotel das Andere. Bei Me and all macht man bei Lindner Hotels (fast) alles richtig. Das erste Haus mit 177 Zimmern in Bestlage im japanischen Businessviertel der Modemetropole Düsseldorf reüssiert seit Herbst vergangenen Jahres mit Raten ab 120 Euro. Im Interview mit HOTELIER TV erklären Andreas Krökel, COO der Lindner Hotels, und Hotel Manager Sven Pusch, das Konzept.

„Für Hoteliers können sich aus der Emission von Anleihen viele Chancen ergeben“ – Die Emission einer eigenen Unternehmensanleihe ist eine Möglichkeit, sich unabhängig von den Banken am Kapitalmarkt Geld zu beschaffen – Dies steht auch Hoteliers offen

Thomas Hünicke

Düsseldorf, 14. Juni 2017 – Es ist nicht selten, dass Unternehmen Liquidität benötigen. In der Regel planen sie eine Investition, seltener müssen sie eine finanzielle Delle damit ausgleichen. Das gilt natürlich auch für Hoteliers, deren Investitionen oftmals besonders hoch sind – sei es der Umbau der Zimmer, sei es ein Anbau, sei es die Einrichtung einer Wellness-Anlage oder, oder, oder. Das kann, so zeigt die Praxis immer wieder, schnell mehrere 100.000 Euro kosten oder sich sogar im siebenstelligen Bereich bewegen.

„Die Nachfolge muss professionell strukturiert werden“: Wollen Hoteliers ihren Betrieb innerhalb der Familie übertragen, ist das kein Selbstläufer – Es bestehen einige rechtliche und steuerliche Hürden, die es durch gute Planung zu umgehen gilt

Christopher Riedel

Düsseldorf, 14. Juni 2017 – Die Hotellerie ist wie kaum eine andere mittelständische Branche in Deutschland von Familienunternehmen geprägt. An der Spitze steht ein geschäftsführender Gesellschafter, der in der Regel viele Jahrzehnte die Verantwortung trägt und das Hotel operativ und administrativ steuert. Doch irgendwann hat jeder Eigentümer einen Punkt erreicht, an dem er das Steuer an einen Nachfolger übergeben möchte.

Mitarbeitermangel hemmt Hotellerie beim weiteren Aufschwung

Wanted: Fachkräftemangel hemmt Unternehmen (Foto: People Grow Personalberatung / Bigstock)

Berlin, 13. Juni 2017 – Die Lage ist ernst: Drei Viertel der Betriebe in Hotellerie und Gastronomie sind in ihrem weiteren Wachstum durch fehlende Mitarbeiter gehemmt. „Küchen- und Servicepersonal dringend gesucht“, ist zum Standardplakat an immer mehr Gastbetrieben geworden. Der Fachkräftemangel zementiere sich als Top-Risiko, berichtet die DIHK. Erstmals sehe mehr als jeder zweite Betrieb seine Geschäftsentwicklung durch den Fachkräftemangel gefährdet. Dabei werden im Gastgewerbe auch in diesem Jahr tausende neue Jobs geschaffen.

Berufsbegleitendes Studium statt Ausbildung – So gelingt ein ganz anderer Start in die Hotelkarriere – Interview mit Ralf Kleinheinrich von Hotel Schloss Montabaur

Ralf Kleinheinrich

Montabaur, 13. Juni 2017 – Setzt sich ein neuer Ausbildungsweg in der Hotellerie durch? Berufsbgeleitendes Studium statt klassische Lehre im Hotelfach – so gewinnt Ralf Kleinheinrich, Direktor des Hotels Schloss Montabaur junge Leute für seinen renommierten Tagungsbetrieb. Derzeit sind 15 Talente bei ihm unter Vertrag.

Good Morning Hoteliers (134) – Deutschland braucht den Tag der Hotelkarriere

Good Morning Hoteliers (134) #GMH – Deutschland braucht den Tag der Hotelkarriere - Hören Sie das Thema der Woche bei #HOTELIERTV & RADIO: https://soundcloud.com/hoteliertv/good-morning-hoteliers-134-deutschland-braucht-den-tag-der-hotelkarriere

In eigener Sache – Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 134:
Die Ausbildungszahlen in Hotellerie und Gastronomie sind um bis zu 70 Prozent gesunken. Eine Katastrophe mit Ansage. Ein nationaler „Tag der Hotelkarriere“, ein Infotag in Häusern landauf landab, ist überfällig – als gemeinsamer Infotag für eine Ausbildung in der wundebaren Branche des Gastgewerbes. Ein Datum bietet sich an: 10.10. (bisher Tag des Hoteliers).

Haben Sie eine wirksame HR-Strategie? Ziel müssen mehr Direktbewerbungen sein!

Hamburg, 09. Juni 2017 – Wieviel Budget wenden Sie für Stellenanzeigen auf? Wieviel Aufmerksamkeit erhalten Ihre Jobofferten bei einem immer kleiner werdenden Bewerbermarkt? Messen Sie Ihren Werbeerfolg im Recruiting überhaupt? Unübersehbar sind die neuen Herausforderungen für die HR-Strategie in Hotellerie und Gastronomie.

Harter Kampf gegen das Negativimage: Was Hotels machen müssen, um neuen Nachwuchs zu bekommen – 70% weniger Ausbildungsverträge

Berlin, 08. Juni 2017 – Harte Bauchlandung: Die Zahl der Ausbildungsverträge in Hotellerie und Gastronomie ist in der vergangenen Dekade um bis zu 70 Prozent gesunken. Daran ist nicht allein der demographische Faktor schuld: Einhellig heißt es auch unter Hoteliers und Gastronomen, dass Qualität und Rahmenbedingungen der gastgewerblichen Ausbildungsberufe erheblich gesteigert werden müssen.