Gute Zeiten für Hotels: Internationaler Tourismus wächst zweistellig – Chinesen sind Reise-Weltmeister

Hamburg, 13. April 2017 – Die Hotellerie sieht weiterhin steigender Nachfrage entgegen: Weltweit steigen die Reisen ins Ausland zweistellig, so zuletzt in China um zwölf Prozent. In Deutschland wuchsen das sog. Outboud-Reisesegment um fünf Prozent auf ein Volumen von 81 Millionen US-Dollar. Dies geht aus dem aktuellen Welt-Tourismus-Barometer der UNWTO hervor.

guests-2082185_1920

China ist zwar längst Reise-Weltmeister, aber Deutschland steht beim Ranking der Auslandreisen auf Platz drei. Dabei boomt der Inlandstourismus geradezu: Das vergangene Jahr ergab einen neuen Tourismusrekord mit 448 Millionen Übernachtungen (+3%). Die weiterhin steigende Zahl an Gästen aus dem Ausland (+3%) sind nach wie vor ein wichtiger Motor für den Tourismusboom.

Mit 279,6 Millionen Übernachtungen in den Hotels, Gasthöfen und Pensionen meldet die Branche für 2016 einen neuen Bestwert und ein Plus von 2,8 Prozent. Der Nettoumsatz stieg nominal um 4,1 Prozent (real um 2,4 Prozent) auf 25,9 Milliarden Euro.

Trotz bestehender Überkapazitäten an einigen Standorten zeigt sich die Hotellerie weiterhin investitionsfreudig. Für die nächsten drei Jahre sind bundesweit 571 Neu-, Um- und Ausbauten geplant (Vorjahr: 517). Werden alle angekündigten Hotelbauprojekte auch realisiert, drängen weitere 85.115 zusätzliche Hotelzimmer (Vorjahr: 74.726) auf den deutschen Hotelmarkt.

Nahtlos knüpft der Hotelinvestmentmarkt in den ersten drei Monaten 2017 an das exzellente Gesamtergebnis von 2016 an, insbesondere an das herausragende letzte Quartal. Die Aktivitäten der Investoren, die eine Hotelimmobilie oder ein Hotelportfolio kaufen, haben zwischen Januar und Ende März zu einem Transaktionsvolumen von 1,1 Milliarden Euro geführt, dreimal so viel wie im Durchschnitt der letzten fünf und auch zehn Jahre, Plus 53 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Deutsche Anleger dominierten das Geschehen und investierten bei 20 Transaktionen insgesamt knapp 600 Millionen Euro in Hotelimmobilien.


Lesen Sie dazu auch:
Good times for hotels: Chinese tourists spent 12% more in travelling abroad in 2016 – International tourism rising – #HospitalityLeaders with all stats:

Ni Hao! Immer mehr Gäste aus China kommen nach Europa – So bereiten Sie sich auf die Touristen aus dem Reich der Mitte vor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: