Maritim Hotel Köln vor AfD-Parteitag: 50.000 Gegendemonstranten erwartet – Hausverbot für Björn Höcke bleibt bestehen

Köln, 03. April 2017 – Ob man sich damit einen Gefallen tut? 600 Gäste erwartet das Maritim Hotel Köln zum AfD-Parteitag vom 21. bis 23. April. Auch Rechtspolitiker Björn Höcke wurde als Teilnehmer nominiert, hat aber Hausverbot. Insgesamt werden bei mehreren Gegendemonstrationen rund um den Heumarkt rund 50.000 Teilnehmer erwartet. Die Polizei warnt vor erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen in der Innenstadt und Gewaltexzessen linksgerichteter Gruppierungen, die versuchen könnten mit brennenden Straßenbarrikaden die Anreise zu erschweren. In den vergangenen Wochen wurden auch gegen Mitarbeitern des Hotels Drohungen ausgesprochen; der Betriebsrat rief öffentlich dazu auf, dies zu unterlassen. Zum Sicherheitskonzept für das Hotelteam und zur Sicherheit für die Hotelgäste wurden keine Angaben gemacht.

Sind Billigflüge und Low Budget Hotelzimmer bald kostenlos?

Ryanair Holidays: Städteflüge plus zwei Hotelnächte ab 77 Euro - City-Trips günstig wie noch nie - Insgesamt sind bei Ryanair Holidays (http://holidays.ryanair.com) Tausende von Städtereisen zu mehr als 20 Zielen in Europa für unter 100 Euro buchbar.

Ein ungehöriger Zwischenruf von Carsten Hennig – Provokante Aussage von Ryanair-Chef Michael O’Leary: „Wir streben auch weiter an, Tickets irgendwann ganz kostenlos abzugeben“, sagte er kürzlich im FAZ-Interview. Verdient werden soll an Extras: Essen an Bord, bevorzugtes Einsteigen, einen speziellen Sitzplatz oder die Kofferaufgabe. Daraus werden bereits heute 30 Prozent der Einnahmen erzielt. Was die Low-Cost-Airline vormacht, könnte auch bald in der Low-Budget-Hotellerie zum Usus werden.

„Wir fairsprechen einen fairen Umgang mit Auszubildenden und Mitarbeitern“ – Gastbeitrag von Alexander Aisenbrey, Fair Job Hotels

Alexander Aisenbrey

Donaueschingen, 03. April 2017 – Von Alexander Aisenbrey:
„Leider werden wir wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Laut Berichterstattung von Frau Klingenberg gibt es immer noch eine ganze Menge an unangemessenen Ausbildungsbetrieben und Arbeitsstätten, die dem Branchenansehen größten Schaden zufügen. Fair Job Hotels hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Branchenruf zu verbessern und für ein faires Arbeitnehmer- und Arbeitgeberverhältnis einzustehen. Die Partnerhotels haben sich mittels der „10 Gebote“ dazu verpflichtet, den antiquarische Methoden und Führungsstilen, die nicht mehr zeitgemäß sind, abzuschwören und den Menschen wieder zu vermitteln, was für eine wunderbare, vielfältige und absolut begeisternde Branche die Hotellerie ist. Egal ob Ein-, Auf- oder Umsteiger: Die Partnerhotels von Fair Job Hotels bieten jedem Anwärter ein passendes Arbeitsmodell und –umfeld.