Luxushotels bekommen starke Konkurrenz: Wie Accor, Airbnb, Booking und Expedia mit den Buchungsportalen für Apartments und Villas das traditionelle Hotelbusiness neu erfinden

Sieht aus wie eine Suite im Luxushotel: Privates Apartments in Paris, buchbar bei Accor’s Onefinestay

Berlin, 06. März 2017 – Die Geschichte der Grandhotels wird neu geschrieben: Was einst mit technischen Raffinessen wie fließend warmen Wasser im fünften Stock und Telefonen Attraktion für den Adel im 18. und 19. Jahrhundert war, sind heute Raum und Abgeschiedenheit sowie luxuriöser Komfort. Genau das bieten immer mehr gediegenen Apartments und Villen in besten Stadt- und Strandlagen. Accor und Airbnb sind längst auf diesen Zug aufgesprungen: Mit Übernahme wie Onefinestay (Accor) und Luxury Retreats (Airbnb) wird das disruptive Geschäft mit den lukrativen Luxusreisenden neu gestaltet. Neben erstaunlichen Revolutionen wie privater Wohnraum vs. kommerzielle Hotels wird in der Digitalisierung damit en ganz anderes, umwälzendes Kapitel in der Beherbergung gestartet.

Good Morning Hoteliers (124) – Die NGG schadet dem Image des Gastgewerbe gewaltig – Halten Sie dagegen, mit Fair Job Hotels

Good Morning Hoteliers (124) – Die NGG schadet dem Image des Gastgewerbe gewaltig - Halten Sie dagegen, mit Fair Job Hotels - Hören Sie meine neueste Kolumne bei HOTELIER TV & RADIO: https://soundcloud.com/hoteliertv/good-morning-hoteliers-124-die-ngg-schadet-dem-image-halten-sie-dagegen-mit-fair-job-hotels

In eigener Sache – Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 124:
Streiks sollen gezielt größtmöglichen Schaden anrichten – das ist immer in der Touristik zu beobachten. Zudem schaden Generalsverdächtigungen von Gewerkschaften wie der NGG dem Image von Hotellerie und Gastronomie gewaltig. Stehen Sie dagegen auf und setzen dem lautstark entgegen, wie attraktiv die neuen Jobs im „People Business“ sind – und treten Sie der Initiative Fair Job Hotels bei (http://www.fair-job-hotels.de), damit die Imagekampagne groß und mächtig wird.