Die Zukunft der Hotel- und Reisebuchungen: Alles einfacher mit nur einem Widget?

shop-coSan Francisco, 06. Februar 2017 – Es könnte so einfach sein: Sie bestellen in verschiedenen Onlineshops, auf mehreren Websites und bezahlen alles über eine Extension Ihres Browsers. Im E-Commerce in den USA ist dies Realität: Orders bei Macy’s, Gap, Walmart oder Toys R Us werden gesammelt bezahlen – via shop.co, einem in Deutschland entwickelten Tool zur Onlinebezahlung für verschiedenste Webshops.

Dies ist ein interessantes Modell für Reisebuchungen. Längst werden Flüge, Bahnfahrten, Hotels oder andere Unterkünfte, Mietwagen und Eventtickets einzeln als sog. Reise-Bausteine gebucht. Mit einer Extension wie shop.co könnten alle Reiseleistungen bei verschiedenen Anbietern bestellt und mit einer zentralen Internet Booking Engine bezahlt werden, per 1-Click-Check-out. Dies würde die Onlineumsätze in der Touristik vermutlich stark nach oben treiben. Bislang sind die verschiedensten IBE üblich, etliche davon nicht einmal für den mobilen Gebrauch auf Smartphones von unterwegs optimiert.

Shop.co ist eine einzigartige Erfolgsgechichte: Jay Habib und Manuel Schoebel hegten den Traum von einem Online-Einkaufsassistenten, der den Menschen beim Online-Shoppen von den lästigen Schritten für Registrierung, Login und Check-Out befreit. Geboren wurde die Idee aus Habibs selbsterlebter Frustration beim Versuch, online mehrere Produkte in mehreren Shops zu kaufen. „Dieselben Daten immer und immer wieder einzutippen schien mir völlig sinnlos und ging mir offen gesagt auch auf die Nerven“, so Habib. Da er nirgendwo eine entsprechende Lösung finden konnte, beschloss er kurzerhand, eine solche zu erfinden. Das Unternehmen expandierte, ein Jahr nach der Eröffnung seines deutschen Büros im Februar 2015, in die Vereinigten Staaten, um sich auf eine US-Markteinführung vorzubereiten. Shop.co’s Niederlassung in San Francisco, Kalifornien, konzentriert sich auf Produkt, Marketing und Kundenzufriedenheit.

„Verbraucher kaufen mehr als je zuvor online ein, und Shop.co bietet eine schlanke Lösung für den gesamten Prozess“, sagte Dieter Heuskel, ehemaliger Leiter von BCG Germany. „Dieser Service schafft die Möglichkeit, Einkäufe quer über mehrere Onlineshops hinweg mit einem Gang zur Kasse zu erledigen und gibt kleineren, unabhängigen Einzelhändlern die Chance, in den Wettbewerb einzusteigen.“

Shop.co („Shop Anywhere, Checkout Here“) hat jüngst eine Seed-Finanzierung in Höhe von 6,25 Millionen Euro erhalten, womit das Unternehmen derzeit mit 25 Millionen Euro bewertet ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: