Was motiviert Mitarbeiter wirklich? Gesundheitslösungen der Zukunft: alltagstauglich, individuell, digital

Fitness - Foto: Lazare/PixabayWien, 15. Januar 2017 – Mehr als ein Drittel der Mitarbeiter klagt über psychische und physische Belastungen! Eine aktuelle Auswertung von Mitarbeiterbefragungen bestätigt bekannte Fakten zu steigenden Gesundheitsbelastungen am Arbeitsplatz. Mehr als ein Drittel der Befragten klagt über psychische Belastungen wie Termin und Leistungsdruck, zu große Arbeitsmengen sowie Müdigkeit und Erschöpfung. Rund ein Drittel klagt über körperliche Beeinträchtigungen wie Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen und Verspannungen.

Diese Fakten stammen aus einer Studie des AOK-Service „Gesunde Unternehmen“, die dazu insgesamt 30.469 Mitarbeiter aus über hundert Betrieben von 2011 bis 2015 in Deutschland zu ihren Arbeitsbedingungen befragte.

Mitarbeiter wünschen sich alltagsbegleitende BGM-Angebote
60 Prozent der Befragten finden betriebliche Gesundheitsangebote grundsätzlich gut. Nur 17 Prozent stehen BGF ablehnend gegenüber. 44 Prozent der befragten Beschäftigten würden sich auch finanziell beteiligen. Warum sind dann die Teilnahmequoten an BGM Maßnahmen meist viel geringer? Die Studie fragte auch nach den Vorschlägen und Wünschen der Mitarbeiter.

Über ein Drittel der Befragten sieht Verbesserungspotenzial beim Einsatz der Vorgesetzten, der Verbesserung des Betriebsklimas sowie bei Gesundheitskursen. Rund ein Drittel nennt technische Verbesserungen, eine andere Arbeitsplatzgestaltung und eine andere Arbeitsorganisation als zielführend.

Die Hitliste der BGM-Wünsche führen Angebote zur Stressbewältigung (51%!) und Entspannungskurse an; gleich gefolgt von Angeboten für Bewegung, speziell für den Rücken (Rückenschule, Rückenberatung, Gymnastik am Arbeitsplatz) sowie dem Wunsch nach einer gesunden Ernährung in der Kantine.

Dr. Karoline Simonitsch, Geschäftsführerin von Go4health, meint: „Diese Belastungen sind seit Jahren bekannt und werden von der aktuellen AOK- Studie abermals bestätigt. Die Vorschläge der Mitarbeiter sollten mehr berücksichtigt werden. Nicht der Obstkorb oder einmalige Aktionen wie Gesundheitstage stehen auf der Wunschliste, sondern alltagstaugliche Angebote. Besonderes Augenmerk ist auf den Wunsch nach Unterstützung bei psychischen Belastungen zu legen. Insbesondere Führungskräfte sind gefordert! go4health hat eine nachhaltige, digitale Antwort für all diese Herausforderungen im BGM parat.“

„Dein Tag mit go4health“ im Dreiklang Bewegung – Ernährung – Mentale Gesundheit
„Dein Tag mit go4health“ begleitet Mitarbeiter durch den (Arbeits-)Alltag im Dreiklang Bewegung – Ernährung – Mentale Gesundheit. Die Empfehlungen sind 1:1 individualisierbar und daher für jeden Arbeitsplatz und für die unterschiedlichsten Belastungen anpassbar. Das Smartphon als persönlichstes aller Geräte ermöglicht die Nutzung zum jeweils besten Zeitpunkt und ermutigt Mitarbeiter alleine oder gemeinsam („Jourfit“) aktiv zu werden. Gerade Führungskräfte sind hohen Anforderungen und Belastungen ausgesetzt. Mit go4health können sie etwas für die eigene Leistungsfähigkeit tun und gleichzeitig durch ihre Vorbildwirkung die Mitarbeiter motivieren.

Go4health setzt bei der Entwicklung von Gesundheits-Angeboten auf eine durchdachte, ganzheitliche und digitale Strategie. Mit dem Framework, bestehend aus App (iOS und Android) und Webportal sowie hochwertigem Multimedia – Content im Dreiklang Bewegung – Ernährung – Mentale Gesundheit gestaltet go4health personalisierte Gesundheitsprogramme. Als Mit-Gründerin von Go4health wurde Dr. Karoline Simonitsch von der Wirtschaftskammer Österreich zur Gesundheitsmanagerin des Monats Jänner 2017 gewählt.

Diese Auszeichnung freut sie besonders: „Im Mittelpunkt unserer Überlegungen steht letztendlich immer der Nutzer und Anwender, der von seiner persönlichen, interaktiven Gesundheits-App durch den gesamten Tag begleitet wird. Die Auszeichnung für mich und letztlich für go4health ist ein positives Signal für unsere digitale Lösung. Die effektive und umsichtige Nutzung der Chancen der zunehmenden Digitalisierung liegt mir seit jeher besonders am Herzen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: