Bieten Sie faire Jobs? Charta der Grundsätze für neu verstandene Wertschätzung Ihrer Mitarbeiter im Hotel

Fair Job Hotels - LogoDonaueschingen, 31. Oktober 2016 – Faire Jobs in Hotels – die gleichnamige Initiative führender Hoteliers und der Fachzeitschrift „Top hotel“ sorgt für Aufsehen; wir berichteten. Teilnehmende Hotels müssen sich eine Charta an zehn Grundsätzen für nachhaltige Mitarbeiterführung unterzeichnen.

1. Wir verstehen uns als faire Arbeitgeber, die Gesetze einhalten und offen mit ihren Mitarbeiter/innen umgehen.
2. Wir arbeiten stetig daran, die Bedingungen für unsere Mitarbeiter zu verbessern. Arbeitsmaterial und Arbeitsbedingungen werden regelmäßig überprüft. Arbeitsabläufe werden kontinuierlich verbessert. Arbeitssicherheit ist eine Selbstverständlichkeit.
3. Wir gewähren eine faire Bezahlung. Mindestlohn und die Einhaltung von Tarifverträgen sind obligatorisch.
4. Wir realisieren faire Arbeitszeiten. Zeiterfassung und die gesetzlichen Anforderungen sind für uns verpflichtend.
5. Wir fördern Mitarbeiter entsprechend ihren individuellen Potenzialen. Schulungen, Teilnahme an Wettbewerben, Fördergespräche, Stärken stärken, Schwächen schwächen.
6. Wir sind für alle offen und kritikfähig.
7. Wir schenken Vertrauen und erwarten Selbstverantwortung. Jeder Mitarbeiter ist persönlich für die Einhaltung von Recht und Gesetz in seinem Zuständigkeitsbereich verantwortlich. Er trägt mit seinem Auftreten, Handeln und Verhalten wesentlich zum Ansehen des Hotels bei.
8. Wir fördern und fordern Talente. Wir schreiben Karrieregeschichten.
9. Wir bieten für viele Lebensmodelle die passenden beruflichen Herausforderungen. Geringfügig beschäftigt, Teilzeit, Vollzeit, morgens, mittags, abends oder Homeoffice – wir finden für jeden eine Aufgabe.
10. Fairness ist eine wichtige Säule unserer Unternehmenskultur. Wir behandeln alle mit Respekt und Würde.

Um Mitglied bei „Fair Job Hotels“ werden zu können, sind zwei Bürgen von den Gründungsmitgliedern nötig. Wer gegen die Grundsätze verstößt, wird wieder ausgeschlossen. Mit dem Mitgliedsbeitrag (3000 Euro je Hotel) wird ein Werbebudget zur Imageverbesserung der Hotellerie aufgebaut; erste Kampagnen sollen im kommenden Frühjahr starten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: