Wussten Sie schon? Myhotelshop gehört mehrheitlich zu Trivago – Was passiert nun mit den Hoteldaten?

UPDATE Leipzig, 19. September 2016 – Ullrich Kastner hat offenbar Kasse gemacht: Seine Anfang 2012 gegründete Plattform myhotelshop.de gehört nun mehrheitlich zu Trivago, ergo: der Expedia-Gruppe. Nun nahm Kastner dazu Stellung.

Myhotelshop gehört mehrheitlich zu Trivago

Dies wurde bislang nicht publik gemacht. Hintergrund könnte just eine solche Reaktion aus der Hotellerie sein: Über die Mehrheitsbeteiligung könnten Trivago (gehört zu 62% zu Expedia Inc.) sensible Wettbewerbsdaten über Traffic und Conversion Rates zur Verfügung stehen.

In einer Stellungnahme gegenüber der „AHGZ“ sagte Kastner nun: „Zunächst einmal teilen wir Traffic- und Conversion-Daten nicht mit Trivago, das dürfen wir laut AGB und laut Datenschutzgesetz auch gar nicht. Außerdem lassen die meisten Hotels ihre Traffic-Daten ja auch über das kostenlose Tool Google Analytics erheben und teilen diese Daten somit auch mit Google. Wir sind also nicht die einzigen, die den Trafficverlauf kennen. Grundsätzlich ist auch nichts schlimmes daran, wenn ein Hotel andere von seinem Website-Traffic wissen lässt – wenn es dadurch den Prozess besser versteht und bessere Verkäufe erzielen kann. Wichtig ist, dass wir keinen Zugriff auf personalisierte Kundendaten haben und dies auch nicht wollen.“

Kastner hatte Myhotelshop vor vier Jahren als Marketingplattform zur Stärkung des Direktvertriebs gegründet. Zuvor war er fester Berater für Trivago gewesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: