Erster bei Google sein – Tipps für die Suchmaschinen-Optimierung

Internet SEOHannover, 04. September 2016 – Es ist eine gewaltige Marktmacht: 95 Prozent aller Internet-Nutzer in Deutschland starten ihre Suchanfragen bei Google. Für die Anbieter von Webseiten ist es daher wichtig, in der Trefferliste von Google möglichst weit oben zu erscheinen. Entscheidend sind vor allem hochwertige und einzigartige Inhalte mit hohem Nutzwert, schreibt das Computermagazin „c’t“ in seiner aktuellen Ausgabe.

Um gute Resultate zu liefern, muss Google intensiv das Internet durchforsten und Webseiten indexieren. Das geschieht über kleine automatisierte Programme, sogenannte Webcrawler. Dabei werden alle Seiten zunächst gleich behandelt. Wer aber hochwertige Inhalte anbietet und seine Seiten geschickt optimiert und regelmäßig aktualisiert, bekommt dort öfter Besuch von Google. „Die haben eine Künstliche Intelligenz entwickelt, die sehr gut darin ist, Inhalte zu erkennen und vernünftig einzuordnen“, sagte „c’t“-Redakteur Daniel Berger.

Wichtig bei SEO ist, dass möglichst viele andere Webseiten auf das eigene Angebot verlinken. Das deutet auf eine hohe Relevanz hin. Auch die Verwendung von eindeutigen Schlüsselwörtern, dem gezielten Lokalbezug auf eine Stadt sowie dem Besetzen von Nischen-Themen können laut Berger zum Erfolg führen. Gute Lesbarkeit lässt sich darüber hinaus mit Zwischenüberschriften, Tabellen, Bildern und Info-Grafiken erreichen. „Hilfreich sind Content-Management-Systeme wie WordPress mit speziellen Erweiterungen, die bei der Optimierung unterstützen“, erklärte Berger.

Wer SEO professionell von einer Agentur machen lassen will, muss tief in die Tasche greifen. 2000 Euro im Monat können da schon zusammenkommen. Berger betont auch, dass bei Website-Optimierung Geduld gefragt ist. Es dauert drei bis sechs Monate, bis SEO in der Google-Suche erste Wirkung zeigt. Erst nach einem Jahr lässt sich eine aussagekräftige Bilanz ziehen. Bis dahin sollte der Betreiber der Internetseite ständig einen Blick auf die Nutzerzahlen werfen und gegebenenfalls nachjustieren. „SEO ist eine Aufgabe für Langstreckenläufer und nicht für Sprinter“, so Berger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: