Micros wurde gehackt – Oracle gibt zu: Hacker griffen Kreditkarten-Lesegeräte in Hotels und Restaurant weltweit an

Micros M Tablet E-Series

Redwood Shores/Kalifornien, 09. August 2016 – Neuer Hackangriff vermutlich aus Russland: Oracle Hospitality gab nun in Schreiben an Kunden zu, dass das Micros-Bezahlsystem in Hotels und Restaurants weltweit angegriffen worden sei. Wieviele Kreditkarten-Lesegeräte davon betroffen sind bzw. waren, ist noch nicht bekannt. Auch zu möglichen finanziellen Schäden gibt es noch keine Angaben.

In dem Kundenschreiben, das dieser Redaktion vorliegt, wurde bekannt gegeben, dass Clouds und andere IT-Services nicht betroffen seien. Die Kreditkarten würden verschlüsselt übertragen. Man habe zusätzliche Sicherheitsfeatures nun im Einsatz, so das Kommuniqué. Micros-Kunden werden nun aufgerufen, ihre Passwörter für alle Micros-Systeme zu ändern. Hilfestellungen leistet dazu den Kundensupport unter http://www.oracle.com/us/corporate/acquisitions/micros/support/index.htm.

Oracle hatte Micros vor zwei Jahren übernommen. Die Systeme des IT-Unternehmens sind in 330.000 Hotel- und Gastronomiebetrieben in 180 Ländern installiert.

Der Hackerangriff sei über eine B2B-Webseite von Oracle erfolgt, mit der Gastbetriebe ihre Micros-Systeme updaten. Dies hatte der auf Datensicherheit spezialisierte US-Journalist Brian Krebs in seinem Onlinedienst „Krebs On Security“ berichtet.

Comments

  1. Also NotGiven says:

    „Oracle hatte Micros vor zwei übernommen.“
    Vor was zwei ???????

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: