Tolle Jobs in Hotellerie und Gastronomie? Weniger Urlaubstage – Mehr Überstunden – Unterdurchschnittliche Bezahlung

Frustrated office manager overloaded with work.Hamburg, 22. Juli 2016 – Gute Bezahlung ist das eine, mehr Freizeit das andere: Jobs in Hotellerie und Gastronomie haben deutliche Nachteile, wie nun der „Arbeitszeitmonitor 2016“ der Vergütungsplattform Compensation Partner offen legt. Hotels und Restaurants sorgen für die meisten Überstunden, die allerdings in knapp über 50 Prozent der Betriebe ausgeglichen werden.

Weniger Überstunden fallen der Studie zufolge bei Jobs in der Pharmabranche und Maschinenbau an. Wesentlich mehr Überstunden fallen dagegen bei Unternehmensberatungen an.

Beim Thema Urlaub sind Mitarbeiter von Hotels leicht im Nachteil: In Großhandel und Industrie erhalten Mitarbeiter 30 Tage bezahlte Freizeit; in Hotellerie, Rechtsberatung und Call Centern hingegen nur 26.

Weibliche Mitarbeiter verdienen auch noch weniger als ihre männliche Kollegen. Die sog. Entgeltlücke, der Verdienstunterschied der Geschlechter, in der Hotellerie und Gastronomie betrage 14,8 Prozent, wie Compensation Partner herausfand. Frauen verdienen durchschnittlich 23.84 Euro, Männer dagegen 28.002 Euro.

Der Gehaltsvergleich macht deutlich, dass Jobs im Gastgewerbe unterdurchschnittlich entlohnt werden. Die Hotellerie und Gastronomie liegt mit 78 Prozent erheblich unter dem von Compensation Partner aus 60 Branchen errechneten Durchschnittsindex.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: