Wird der #Brexit zum #Bregret für die Hotelmitarbeiter in Großbritannien?

Brexit - Foto: PixabayLondon, 27. Juni 2016 – Arbeiten in England? Sehr gerne! Was zu einer Hotelkarriere als wichtige Erfahrung dazu gehört, könnte bald zum Riesenproblem werden. Sollte Großbritannien tatsächlich in absehbarer Zeit aus der Europäischen Union (EU) aussteigen (#Brexit), würde dies wahrscheinlich für tausende Hotelmitarbeiter zum Verlassen des Landes führen.

Wie eine Studie des Oxford University Migration Observatory nun enthüllte, will die britische Regierung das Mindesteinkommen von EU-Bürgern, die in Großbritannien arbeiten, anheben. Der Jahresdurchschnittslohn von rund 26.000 Euro bei Hotelangestellten wäre damit zu niedrig. Dir Folge: Die EU-Immigranten bekämen keine Arbeitserlaubnis mehr.

Einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zufolge, will London das nötige Mindesteinkommen auf sogar 30.000 britische Pfund erhöhen. Für die meisten Angestellten in der Hotellerie ist dies kaum zu erreichen.

Somit läuft man in Großbritannien Gefahr, einen großen Teil der Mitarbeiter in den Hotels zu verlieren. Doch gerade eine anhaltende Abwertung des britischen Pfunds gegenüber dem Euro wird voraussichtlich für noch mehr Geschäfts- und Urlaubsreisen auf die britische Insel führen. Mitarbeiter werden auch dort händeringend gesucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: