Tripbakery.com bringt Buchungsanfragen bei Gruppenreisen – Zehn Prozent Provision wird verlangt

Wien, 23. Juni 2016 – Irgendwie soll das alles ganz einfach sein: Tripbakery.com versucht Gruppenreisen zu vermitteln und verlangt dafür nur zehn Prozent Provision, zahlbar nach Abreise per digitaler Rechnung. Das neue Buchungsportal schreibt mögliche Hotels an, wenn es eine Nachfrage zu der Destination gibt. Dazu habe man eine Datenbank mit knapp 100.000 Unterkünften in Europa aufgebaut, teilte Robert Sasse, Mitgründer und Business-Development-Manager auf Anfrage mit.

Tripbakery

Hotels, die sich bei tripbakery.com listen lassen möchten, sollen eine Bearbeitungsgebühr von hundert Euro zahlen. „Natürlich schreiben wir pro Anfrage mehrere Hotels an und erhalten auch mehrere Angebote für die Gruppen, daher müssen sich die Hotels individuell je Anfrage gegen die anderen Hotels durchsetzen“, erklärte Sasse. Und weiter: „Das ganze ist ein Marktplatz, auf dem das beste Angebot für die Gruppe von dieser den Zuschlag erhält, was nicht immer der günstigste Preis sein muss.“

Seit dem Start im Juni vergangenen Jahres seien bereits „hunderte Anfragen von Gruppen“ eingegangen, darunter Reisegruppen mit sogar bis zu 250 Teilnehmern, so die Eigenauskunft.

Der Markt der Gruppenreisen sei immens: „Im deutschsprachigen Raum allein verreisen jedes Jahr über 100.000 Gruppen, die bis heute ihre Reise nicht online buchen konnten“, so eine Pressemitteilung des Unternehmens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: