Umsatz steigt weiter in Hotellerie und Gastronomie

Servieren einmal anders - Die Chaos Kellner zauberten bei der Ischgl-Night nicht nur das achtgängige Haubenmenü auf die Tische des TirolBergs, sondern auch ein Lächeln auf die Gesichter der Gäste

Wiesbaden, 17. Juni 2016 – Alles deutet auf ein neues Rekordjahr im Tourismus hin: Der Umsatz in Hotellerie und Gastronomie stieg in den ersten vier Monaten des Jahres um 2,9 Prozent (preisbereinigt, nominal +5,0%), laut Statistischen Bundesamt (Destatis).

Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im April 2016 preisbereinigt (real) 4,9 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat. Der Zuwachs betrug nominal, also ohne Berücksichtigung von Preisveränderungen, 6,8 Prozent.

Die Beherbergungsunternehmen erzielten preisbereinigt 8,8 Prozent und nominal 9,9 Prozent höhere Umsätze als im April des Vorjahres. Der Umsatz in der Gastronomie stieg im April 2016 preisbereinigt um 2,6 Prozent und nominal um 5,0 Prozent gegenüber dem April 2015. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer preisbereinigt um 8,6 Prozent und nominal um 10,5 Prozent höher als im Vorjahresmonat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: