Schwerer Brand im 25hours Hotel Altes Hafenamt Hamburg – Hotelgast bei Löschversuch verletzt – Restaurant ausgebrannt

UPDATE Hamburg, 16. Juni 2016 – Am frühen Morgen hat ein Feuer das Restaurant „Neni“ des kürzlich eröffneten 25hours Hotels Altes Hafenamt in Hamburg teilweise zerstört. Die 61 Hotelgäste konnten evakuiert gegen drei Uhr morgens werden. Ein Mann verletzte sich mit Rauchgasen schwer, als der den Brand mit einem Feuerlöscher einzudämmen versuchte; er kam ins Krankenhaus. Das Haus bleibe vorerst geschlossen, wurde mitgeteilt.

25hours Hotel Altes Hafenamt Hamburg - Restaurant "Neni"

25hours Hotel Altes Hafenamt Hamburg – Restaurant „Neni“

Als Brandursache vermuten Brandermittler Fahrlässigkeit von Mitarbeitern: Eine brennende Kerze, die auf einem Tisch vergessen worden war. Ein Vorhang soll dann Feuer gefangen haben. 50 Feuerwehrkräfte waren bis ca. sechs Uhr im Einsatz. Die Übernachtungsgäste wurden in umliegenden Hotels einquartiert.

Der verletzte Hotelgast, ein Feuerwehrmann aus Österreich, wurde Medienberichten zufolge von den Flammen in der Toilette eingeschlossen. Die Eingangstür des Restaurants soll zugefallen sein. Er konnte einen Notruf absetzen. Die Feuerwehrleute fanden ihn bewusstlos vor.

Rauchgase können rasch tödlich wirken. Erst vor kurzem starb ein Hotelgast in einem anderen Haus in Hamburg; dort war von einem Brandstifter Feuer gelegt worden. In einem Businesshotel in Berlin kam ein Mann ums Leben, als ein auf dem hochheizenden Saunaofen vergessener Aufgusseimer Feuer fing; der Gast erstickte.

Der Brandschutz ist in zahlreichen Hotel noch stark verbesserungswürdig. Darauf macht der Hotelsicherheits-Experte Ulrich Jander seit Jahren aufmerksam. In etlichen Privathotels und Hotelketten scheue man die nötigen Investitonen, da dadurch die Versäumnissen der vergangenen Jahrzehnte zutage treten würden, merkte ein langjähriger Top-Hotelier an.

Lesen Sie dazu auch:
„Es brennt monatlich in deutschen Hotels“ Zwei Brände in Luxushotels – in Dubai und in Paris – sorgten in den vergangenen Wochen für Schlagzeilen. Doch wie ist es um den Brandschutz in deutschen Häusern bestellt? Wir fragten einen Insider.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: