Veranstaltungsplaner pfeifen auf MICE-Siegel „Certified Conference Hotel“

Berlin, 06. Juni 2016 – In Sachen MICE-Buchungen sind sie ausschlaggebend: Veranstaltungsplaner benötigen keine Siegel wie „Certified Conference Hotel“. Dies geht aus einer Umfrage unter 244 Veranstaltungsprofis hervor, die von veranstaltungsplaner.de, aloom.de, meetingdeals.de und dem pregas.de durchgeführt worden war. 43 Prozent der Befragten gaben an, dass das vom Verband Deutsches Reisemanagement mitgetragene Zertifikat nicht wichtig bzw. irrelevenat bei der Hotelauswahl sei. Für zahlreiche Tagungshotels, die sich dem aufwändigen Certified-Verfahren unterzogen, ist dies eine ernüchternde Erkenntnis.

Veranstaltungsplaner.de - MICE Studie 2016

Für den Großteil der MICE-Manager (64%) wird „Certified Conference Hotel“ zunehmend unrelevant. Dagegen stehe eine Klassifizierung nach Dehoga-Hotelsternen mehr im Vordergrund bei einer Buchungsentscheidung, so die Studie.

Tagungsportale, bei denen Veranstaltungsräume in Hotels, sofort gebucht werden können, werden nach Meinung von knapp 74 Prozent der Befragten in der Zukunft eine Rolle spielen. Allerdings hätten bislang gerade mal zwölf Prozent der Veranstaltungsplaner das sog. Live-Booking von Tagungsräumen genutzt, so die Untersuchung.

Comments

  1. Gunter Rick Voigt says:

    Was ist das denn? Da haben sich ein paar Unternehmen aus der selben Branche zusammengetan um ein anderes Unternehmen aus der selben Branche in die PR-Pfanne zu hauen? Wie soll man das nennen? Konkurrenz-Bashing? Oder moderat formuliert „schlechter Stil“? In England würde man vielleicht sagen „bad sportsmanship“? Ich wette, es ließe sich jederzeit eine Studie oder Umfrage machen, mit der man nachweisen kann, dass Dehoga-Sterne oder veranstaltungsplaner.de oder aloom oder pregas usw. genauso unwichtig sind. Vorsicht liebe Kollegen! So einfach dürft Ihr es Euch nicht machen! Das ist zu kurzsichtig!

    • Hallo Herr Voigt,
      jetzt muss Ihrerseits allerdings ein Missverständnis vorliegen. Die offizielle Pressemitteilung finden Sie unter http://pregas.de/allgemein/item/was-erwarten-veranstaltungsplaner-im-buchungsprozess/. Die Interpretation von Herrn Hennig ist die hier genutzte redaktionelle Freiheit. Die Initiatoren der Umfrage haben sich gefunden, um gemeinsam einen Verteilerkreis von Veranstaltungsplanern zu erreichen, zur Herstellung eines repräsentativen Meinungsbilds. Die Frage zur Zertifizierung war nur eine von vielen. Und in wie fern stehen die 3 Unternehmen und unser Verband im Wettbewerb zur Zertifizierung?

  2. Peter Friedhofen says:

    Sehr geehrter Herr Voigt,
    auch mir ist es in diesem Zusammenhang ein Anliegen, Sie auf die neutral formulierten Ergebnisse der Umfrage auf pregas.de hinzuweisen. Wer diese Ergebnisse in welcher Weise interpretiert, liegt nicht im Verantwortungsbereich der Initiatoren. Das dürfte auch Ihnen als „Kollege“ hinlänglich bekannt sein. Insofern möchte ich Sie an dieser Stelle auch vor dem Hintergrund eines respektvollen Umganges miteinander bitten mit Begriffen wie „schlechter Stil“ etc. zukünftig etwas bedachter und vor allem erst nach dem Studium der Gesamtsituation umzugehen. kollegiale Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: