Bier-Konzentrat zum Selbst-Aufgießen mit Soda: Lahmer Aprilscherz oder geschmacklose Produktidee?

Bad Soden, 01. Juni 2016 – Das „Pils zum Selbermachen“ ist entweder ein lahmer (und arg verspäteter) Aprilscherz oder einfach eine geschmacklose Produktidee. Soda Stream will nun ernsthaft „Blondie“, ein Bierkonzentrat zum Selbstaufsprudeln, auf den Markt bringen. Das ist einerseits so spannend wie Essen aus dem 3D-Drucker, aber im traditionellen und gesetzten Bierland Deutschland mit seiner Craft-Beer-Renaissance ein geradezu irrwitziges Vorhaben.

Pils zum Selbermachen - Bierkonzentrat "Blondie" von Soda Stream

Pils zum Selbermachen – Bierkonzentrat „Blondie“ von Soda Stream

Stellen Sie sich vor, da kommt jemand mit einem Instantpäckchen an die Bar und verlangt nur kühles Wasser – weil er sich sein Instant-Bier selbst mischen will … Lieferant Soda Stream verspricht vollmundig sogar „perlende Frische, leicht herber Hopfengeschmack und die ideale Schaumkrone“.

„Blondie“ soll beim „empfohlenen Mischungsverhältnis“ einen Alkoholgehalt von 4,5% vol. bieten und stehe beim „Geschmack steht dem eines herkömmlichen Pils in Nichts nach“, so eine Pressemitteilung.

Der Vorteil? Man muss keine Bierkästen mehr schleppen, denn ein paar Päckchen Bier in der Jackentasche retten auch so den Abend.

Und der Preis ist wie beim untersten Billigbier: ein Liter Bierkonzentrat sollen für 2,99 Euro zu haben sein.

Fazit: Ein gelungener Scherz pünktlich zur Fußball-EM. Aber in der Gastronomie weiß man ja, dass nichts über ein Glas frisch gezapftes Bier kommt. Prosit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: