Erneut Hotelbetrüger gefasst – Gleich zweimal bundesweit tätige Einmietbetrüger endlich verhaftet

polizei-festnahme-tc3a4ter-festgenommen1Lüneburg/Lippe – Erneut konnten bundesweit tätige Hotelbetrüger festgenommen werden. Offenbar wurden in ganz Deutschland etliche Hotels geschädigt.

Dank aufmerksamer Mitarbeiter eines Hotels in Bad Bevensen konnte die Polizei gester nacht einen vermeintlichen Serien-Einmietbetrüger festnehmen und weitere Straftaten klären. Der 50-Jährige hatte sich unter falschen Namen im Hotel eingemietet. Beim Besuch des Restaurants versuchte der Mann dann gegen 23:00 Uhr eine günstige Gelegenheit zu nutzen und nahm Bargeld (mehr als 200 Euro) aus einer abgelegten Kellnergeldbörse. Dabei ertappten ihn zwei Mitarbeiter, so dass der 50-Jährige die Flucht ergriff. Der 23-Jährige Hotelangestellte konnte den Täter verfolgen, im Bereich „seines“ Pkw auf dem Parkplatz stellen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei an der weiteren Flucht hindern. Die Polizei nahm den 50-Jährigen vorläufig fest. Weitere Ermittlungen ergaben, dass sich der Mann bereits in der Vergangenheit unter falschen Namen betrügerisch in ganz Deutschland u.a. in Hotels eingemietet und dann die „Zeche“ geprellt hat. In der jüngsten Vergangenheit war dabei auch ein Hotel in Bad Salzuflen betroffen, dass noch in der Nacht kontaktiert werden konnte. Parallel fanden die Ermittler auch diverse Aufzeichnungen und weitere Namen von Hotels in den Unterlagen/Gepäck des 50-Jährigen. Die Ermittlungen zu möglichen weiteren Taten im gesamten Bundesgebiet in der jüngsten Vergangenheit dauern an. Auch bei der Überprüfung des Pkw des 50-Jährigen, ein Audi A3 Sportback, wurden die Ermittler fündig. Recherchen ergaben, dass das Fahrzeug Anfang März am Bodensee gestohlen wurde. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher.

Die Blomberger Kripo ist jetzt einem offensichtlich bundesweit agierenden Einmietbetrüger auf die Schliche gekommen und hat den Mann festgenommen. Jetzt sitzt er in U-Haft. Der 39-jährige Tatverdächtige, der bereits seit Jahren unter verschiedenen Aliasnamen in der Bundesrepublik und im westlichen Europa umher reiste und sich in hochklassigen Hotels eingemietet hat, wohnte in diesem Monat in einem Hotel in Horn-Bad Meinberg. Er gab sich als Außendienstmitarbeiter einer weltweit bekannten Firma aus und ließ sich die Kostenübernahme für seinen Hotelaufenthalt durch ein Fax seitens der „Firma“ bestätigen. Zeitweise gab er sich auch als Inhaber einer Investment-Firma aus. Aufgrund von Unstimmigkeiten bei seinem aktuellen Aufenthalt in Lippe wurde die Polizei eingeschaltet. Im Rahmen ihrer Ermittlungen stieß die Kripo dann auf entsprechende Widersprüche. Den Beamten gelang es, den Mann am Montagabend in Horn-Bad Meinberg festzunehmen, als er gerade mit seinem Porsche mit Hamburger Zulassungskennzeichen dort unterwegs war. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass er das im Hotel eingegangene Fax für die Kostenübernahme offensichtlich selbst mit authentischem Briefkopf abgeschickt hat, denn der darin angegebenen Firma ist diese Person überhaupt nicht bekannt. Ein Personenfeststellungsverfahren führte dann zu dem Ergebnis, dass der 39-Jährige nicht nur in der Bundesrepublik, sondern auch in den Nachbarstaaten polizeilich in Erscheinung getreten ist. In allen Fällen hat es sich dabei um Betrugsdelikte gehandelt. In jüngster Zeit war er wohl häufig im norddeutschen Raum mit seiner Masche unterwegs und finanzierte so seine luxuriöse Lebensweise. Zudem liegen Hinweise vor, wonach er gezielt Frauenbekanntschaften suchte, die ihm geldwerte Vorteile brachten. Den Porsche stellten die Beamten sicher. Am Dienstag ist der dringend Tatverdächtige, der keine existente Anschrift vorweisen kann, dem zuständigen Haftrichter vorgeführt worden, der die sofortige Untersuchungshaft anordnete. Da die Ermittlungen noch andauern, können weitere Details momentan nicht genannt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: