Ungarn hat noch viel Potenzial im Tourismus – Neues Ritz-Carlton in Budapest ein Landmark

Budapest/Ungarn, 19. Mai 2016 – Ungarn hat weiterhin viel Potenzial im Tourismus, sowohl in den größeren Städten als in traditionellen Urlaubsgebieten z.B. am Plattensee. Die Ausgaben der Besucher stiegen in den vergangenen fünf Jahren auf über fünf Milliarden Euro jährlich. Obwohl neue Hotelzimmer gut vermarktet werden können, sind die Investitionen derzeit noch zurückhaltend. Aktuell werden gerade einmal sechs Hotels in Ungarn gebaut, wie tophotelprojects.com mitteilte.

Landmark in Ungarn: neu eröffnetes Ritz-Carlton Budapest

Landmark in Ungarn: neu eröffnetes Ritz-Carlton Budapest

Zu den Projekten gehört ein neues Budgethotel der Marke Meininger in Budapest mit 184 Zimmern; Eröffnung soll im Frühjahr 2018 sein. Am Flughafen der ungarischen Hauptstadt entsteht ein neues Airport-Hotel (200 Zimmer, Eröffnung: Anfang 2017) und Rezidor investiert in ein neues Park Inn by Radisson Hotel in Zalakaros südlich des Balaton (236 Zimmer, Eröffnung im Frühjahr 2018).

Das Potenzial für neue Hotels ist aber weit höher. Analysten von  Horwath HTL schätzten den Bedarf allein in Budapest bis zum Jahr 2019 auf mehr als 1.000 neue Zimmer. Andere Prognosen fallen noch höher aus. Der Hotelbestand in der Hauptstadt werde um fünf bis zehn Prozent wachsen, heißt es.

Neueste Hotel-Landmark ist das jüngst eröffnete Ritz Carlton in Budapest: Das Luxushotel mit 170 Komfortzimmern und 30 eleganten Suiten gastiert in einem historischen Gebäude in bester, zentraler Lage.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: