Die neuesten Superhotels: Jeden Tag wird ein neues Luxushotel irgendwo weltweit eröffnet

Hamburg, 11. Mai 2016 – Der Tourismus wächst weltweit so stark, dass immer mehr neue Tophotels benötigt werden. Allein in den ersten vier Monaten des Jahres wurden täglich durchschnittlich zwei neue Hotels oder Resorts der führenden Kategorien eröffnet. Dies geht aus einer Marktuntersuchung von tophotelprojects.com hervor.

Loisaba Lodge in Kenia

Loisaba Lodge in Kenia

In den kommenden knapp acht Monaten bis Jahresende gehen weitere 1.500 Hotels weltweit an den Start. Insgesamt werden so international weit über 1.800 neue Herbergen in Betrieb genommen. Der anhaltende Boom setzt die größten Hotelketten unter Druck: Einerseits muss die Expansion immer schneller vonstatten gehen, also noch mehr neue Standorte in immer kürzerer Frist gewonnen werden. Andererseits sind neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die neu geschaffenen Arbeitsplätze zu gewinnen, auszubilden und ständig zu trainieren. Führende Hotelkonzerne müssen die Positionen in unteren und mittleren Arbeitsbereichen mehrmals im Jahr neu besetzen, wie das weltweit führende Jobportal „Hospitality Leaders“ berichtete.

Zu den neuen Tophotels gehören ausgewählte Resorts wie zum Beispiel das Loisaba Lodge in Kenia/Afrika. Von dem äußerst komfortabel eingerichteten Zeltdorf kann man zahlreiche Wildtiere beobachten – auch vom luxuriösen Infinity Pool aus. Bei den High-End-Luxushotels macht das neu eröffnete St. Regis in Kuala Lumpur von sich reden – mit großzügig bemessenen, begehbaren Kleiderschränken in jedem Gästezimmer und einem exquisiten Gourmetrestaurants eines bekannten, japanischen Drei-Sterne-Kochs. Im neuen Four Seasons Abu Dhabi – exklusiv gelegen auf einer Insel im Arabischen Golf – schätzt man Privatsphäre: So gibt es jeweils überschwänglich ausgestattete Fitnesszentren für Männer und Frauen, getrennt.

Katamama Hotel Bali

Katamama Resort auf Bali

Zu den Highlights der Welthotellerie zählt auch das neue Grand Hyatt in Rio des Janeiro, einem wahren Landmark-Hotel für die Olympischen Spiele in diesem Sommer, u.a. mit drei Restaurants auf Weltniveau und einem „Leading“ Spa. Im Katamama Hotel auf Bali, einem Hideaway mit gerade mal 58 Suiten, setzt man ausschließlich auf handgefertigte Möbel und Ausstattungsdetails aus regionaler Kunstfertigkeit sowie begeistert man die kunstsinnigen Gäste mit veganen Köstlichkeiten und einem reichhaltigen Angebote an frischen Säften. Und auf den Malediven darf man scheinbar endlos in See stechen – im größten Infinity Pool des Indischen Ozeans des neuen Amari Havodda Resorts auf dem Gaafu Dhaalu Atoll, einem Ferienhotel der Extraklasse mit 120 privaten Strandvillen und Overwater-Bungalows.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: