Updates bei Travel Tech: Booking bietet Service-Chat mit Hotels – Meta-Urlaubssuchmaschine tripping.com startet in Deutschland

Berlin, 05. Mai 2016 – Wer will da noch mithalten? In Sachen Travel Technology geht die technische Weiterentwicklung rasant weiter. Halbherzige Versuche, mittels Web-CMS Portale zur Direktbuchung effektiv in den Onlinebuchungsmarkt einzubringen, sind da offensichtlich zum Scheitern verurteilt. Nun erweiterte booking.com, Europas führendes OTA, den Userservice mit einem Chat-Modul. Neu in Deutschland ist eine weitere, wichtige Metasuchmaschine. Tripping.com will neben trivago.com und kayak.com am stark wachsenden Marktvolumen teilhaben.

Booking.com’s New Booking Messages Interface Empowers Customers to Personalise Their Stay in the Palm of Their Hand

Booking.com startete heute mit „Booking Messages“ eine Chat-Funktion, mit der Gäste direkt mit der gebuchten Unterkunft in Kontakt treten können. Kunden können so schnell und bequem Anfragen stellen – und das mit nur wenigen Klicks. Die Benutzeroberfläche bietet zudem Textvorlagen in verschiedenen Sprachen für häufige Anfragen, wie beispielsweise zu Check-in- und Check-out-Zeiten, Parkplätzen oder Frühstück – all das in Echtzeit und in einer Oberfläche, die Nutzer bereits von Chat-Programmen kennen.

Die Funktionen von Booking Messages im Überblick:

  • Eine einfach zu bedienende Oberfläche, die an Chat-Programme angelehnt ist und E-Mails ersetzt, indem sie jegliche Kommunikation mit der Unterkunft an einem Ort bündelt;
  • Schnellere Bearbeitung von Anfragen ab dem Moment der Buchung mit automatischer Übersetzung in 42 Sprachen;
  • Automatische Anbindung an die Booking.com Webseite und die mobilen Apps sowie an die „Pulse“-App für Unterkunftspartner von Booking.com.

Weitere Funktionen befinden sich gerade in der Testphase und sollen in Kürze vorgestellt werden. Hierzu gehören beispielsweise die vollständige Unterstützung bei der Übersetzung von freiem Text, Express-Check-in und Bewertung des Check-in sowie die Buchung von optionalen Services vor Ort, wie Restaurant-Reservierungen oder die Buchung von Wellness-Behandlungen.

Unterkunftspartner von booking.com haben über die „Pulse“-App Zugriff auf „Booking Messages“. Mit der mobilen Plattform können Hotels und Unterkünfte neue Buchungen, anstehende Check-ins und Check-outs sowie nun auch spezielle Anfragen managen. 150.000 Unterkunftspartner nutzen die Pulse App bereits aktiv. Die Integration von „Booking Messages“ erfolgt schrittweise im Laufe der kommenden Monate.


Tripping Screenshot

US-Suchmaschinen-Pionier tripping.com vergleicht acht Millionen Ferienunterkünfte
Stundenlanges Suchen nach einer Ferienwohnung war gestern, heute heißt es in dieser Zeit schon Koffer packen. Denn tripping.com, die nach eigenen Angaben weltweit erste und größte Suchmaschine für Ferienunterkünfte und kurzfristige Vermietungen weltweit, ist Ende April 2016 in Deutschland gestartet. Mit dem Champion der Metasuchmaschinen aus den USA können Nutzer innerhalb von Sekunden nach Ferienunterkünften auf Dutzenden Webseiten gleichzeitig suchen, diese miteinander vergleichen und buchen.

Das erfolgreiche Start-up aus San Francisco bietet mit seinen mehr als acht Millionen Unterkünften an 150.000 Orten die umfangreichste Auswahl an Ferienunterkünften weltweit an. „Deutschland ist uns für uns der wichtigste Markt in Europa, daher freuen wir uns riesig, dass die Deutschen ab sofort ihre Ferienunterkünfte über Tripping.com finden können“, erklärt Gründerin und Geschäftsführerin Jen O´Neal. Momentan sind in Deutschland rund 207.665 Unterkünfte und in Europa zwei Millionen Unterkünfte bei Tripping.com gelistet.

Die Benutzung von Tripping.com ist einfach: Der Nutzer gibt das gewünschte Reisedatum sowie den Ort ein und wählt nach Bedarf noch einen oder mehrere Filter aus. So kann er zum Beispiel entscheiden, ob die gewünschte Ferienwohnung mehrere Schlafzimmer, einen Pool, eine Klimaanlage oder Internetzugang haben soll. Ob Wohnung, Hütte, Schloss, Boot, Loft oder Haus – auch exotische Traumunterkünfte werden gefunden. Da Tripping.com über den weltweit größten Datenpool an Ferienunterkünften verfügt und mit dutzenden Reisewebseiten wie Booking.com, TripAdvisor, FeWo-direkt, Wimdu oder 9Flats zusammen-arbeitet, durchsucht die Metasuchmaschine innerhalb von Sekunden Millionen Unterkünfte. „In Kürze werden weitere deutsche Partner mit zu unserem Portfolio hinzukommen“, betont Jen O´Neal. Somit spart der Nutzer Zeit und Geld, weil alle Mietoptionen übersichtlich dargestellt werden und er sich den besten Preis aussuchen kann. Auch wenn eine Ferienwohnung auf einer anderen Webseite billiger angeboten wird, zeigt Tripping.com dies an.

40 Prozent wiederkehrende Nutzer: Hat der Urlauber sich für eine Ferienwohnung entschieden, wird er zur Buchung auf die Partnerseite weitergeleitet. Auch bei Anregungen für das nächste Reiseziel ist Tripping.com der richtige Ansprechpartner. Ein Blog informiert über interessante Reisetipps, -news und Trends aus dem Tourismussektor und enthält auch unterhaltsame Beiträge zu Urlaubsorten weltweit. Der Senkrechtstarter aus den USA verzeichnet pro Monat Millionen von Besuchern, wobei 40 Prozent wiederkehrende Nutzer sind. Das 2011 von Jen O´Neal gegründete Unternehmen hat seinen Firmensitz in San Francisco/USA und beschäftigt momentan 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: