So bekommt man Direktbuchungen: Schenken Sie Ihren Gästen Bonuspunkte

Nun auch für iPad optimiert: Hotels wie das IFA Hafendorf Rheinsberg gewinnen mit hotelkatalog-online.de mehr Gäste und Direktbuchungen

London, 03. Mai 2016 – IHG zeigt, wie man Direktbuchungen schafft: 92 Millionen Mitglieder des eigenen Kundenbindungsprogrammes „IHG Rewards“ erhalten Extra-Preisvorteile, wenn sie direkt in der Konzern-IBE ein Hotelzimmer reservieren. Weitere Vorteile seien uneingeschränkte Verfügbarkeiten (ohne sog. No-Blackout-Datumswahl), mobiler Check-in (ohne Schlangestehen an der Rezeption) und verlängerte Check-out-Fristen. Das sind Paradebeispiele, wie man zu mehr Direktbuchungen kommt.

Günstige Zimmerpreise sind natürlich auch weiterhin ausschlaggebend. Nun will hrs.de weismachen, dass kurzfristige Buchungen über deren App die günstigsten Raten ergeben würden. Dazu habe man Buchungen von Geschäftsreisen ausgewertet, heißt es. Ein homogenes Marktbild ergibt diese Teil-Untersuchung indes nicht. Welche Auswirkungen fallende bzw. steigende Zimmerpreise auf Direktbuchungen bei Hotels haben, ist so nicht zu ergründen.

Einen ganz anderen Versuch, mehr Direktbuchungen zu erzeugen, unternimmt nun der Dehoga Schleswig-Holstein. Unter sh-hotels.de sollen Mitgliedsbetriebe verzeichnet sein; die Zimmerreservierung soll bei der Hotel-eigenen IBE erfolgen. Ob das Projekt, mit einem Onlinekatalog von Hotels im nördlichsten Bundesland gegen mächtige OTA anzukommen, erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: