Wieder Brandstiftung bei Hotel – Dachstuhl wird über den Köpfen von 27 schlafenden Gästen angezündet – Alle Menschen glücklicherweise gerettet

feuerwehreinsatz1Leipzig, 21. April 2016 – Angst vor dem Feuerteufel geht um: Erneut wurde auf ein Hotel bei Leipzig ein verheerender Brandanschlag verübt. In der vergangenen Nacht verschafften sich Unbekannte Zugang zum Dachboden des Hotels Kastanienhof in Quesitz bei Leipzig  und setzten diesen in Brand.

Alle Gäste des 24-Zimmer-Hotels konnten glücklicherweise gerettet werden. Das Feuer soll kurz nach Mitternacht gelegt worden sein. Die Kripo fand Indizien, die auf Brandstiftung hindeuten. Auch ein Transporter von Monteuren, die in dem Haus zu Gast waren, wurde angesteckt.

In den vergangenen Monaten gab es mehrere, mysteriöse Brandanschläge. So wurde im Hotel Miramar in Westerland auf Sylt mehrmals Feuer gelegt. Auch in Ludwigsstadt und Freystadt in Bayern wurde in Hotels gezündelt. In diesen beiden Fällen ging es glimpflich aus. Dagegen kam bei einem vorsätzlich gelegten Feuer in einem Hostel in Berlin ein Gast ums Leben.

Wie wichtig proaktiver Brandschutz in Hotels ist, wurde erst gestern wieder bei einem verheerenden Feuer in Hamburg deutlich. Ein Gast kam bei dem Feuer in einem Backpacker-Hotel am Hauptbahnhof ums Leben; er ersticke an den Rauchgasen. Das Feuer war erst von zufällig vorbeikommenden Passanten am frühen Morgen gegen vier Uhr entdeckt worden, die die Feuerwehr riefen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: