Lindner Hotels verliert Immobilienfirma LHRE und muss nun neue Hotels selbst entwickeln

Düsseldorf – Keine Stellungnahme von Otto Lindner: Seine Familie hat den bisherige Immobilienentwickler Lindner Hotels Real Estate (LHRE) an den Mitgesellschafter Johann Kerkhofs verkauft. Dieser tauft die Firma in „Orange Lion“ um und macht nun der Lindner-Gruppe Konkurrenz. Mit dem Konzept Arborea Hotels will er zwei neue Projekte in Neustadt/Holstein und St. Gallenkrich/Vorarlberg etablieren.

Arborea Resort am Yachthafen Neustadt/Holstein - Grafik: Orange Lion

Arborea Resort am Yachthafen Neustadt/Holstein – Grafik: Orange Lion

Künftig will die Hotelgruppe das Development „als eigene Fachabteilung innerhalb der Hauptverwaltung von nun an autark betreiben“, wurde mitgeteilt. Grund für die Trennung soll einem Bericht der „Immobilien Zeitung“ zufolge sein, dass Lindner Real Estate zuletzt immer mehr für Unternehmen außerhalb der Lindner-Gruppe tätig war. Weitere Stellungnahmen liegen noch nicht vor.

Offenbar wird die Zusammenarbeit zwischen Orange Lion und Lindner Hotels noch vorangetrieben; der Projektentwickler treibt u.a. das Borussia-Fußballhotel am Stadion von Mönchengladbach, was von Lindner betrieben werden soll, voran.

Otto Lindner will sich nun auf das neue Konzept Me and all Hotels mit Projekten in Düsseldorf (Eröffnung noch in diesem Jahr, ebenfalls eine Projektentwicklung von Orange Lion), Hannover (2017) und Berlin (2018) konzentrieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: