Bieterschlacht um Starwood Hotels ist endlich zu Ende: Chinesisches Konsortium um Anbang zieht abermals erhöhtes Angebot zurück – Fusion nun wie geplant mit Marriott

Stamford/Connecticut, USA – Anbang zieht sich zurück: Starwood Hotels & Resorts teilte in der vergangenen Nacht mit, dass die seit Herbst vergangenen Jahres geplante Fusion mit Marriott nun umgesetzt werden könne, sobald die Aktionäre am 8. April dem zustimmen. So soll der weltgrößte Hotelkonzern entstehen. Der Grund für den Rückzieher des Konsortium um den chinesischen Versicherer Anbang seien „Markterwägungen“.

Marriott International and Starwood Hotels & Resorts Worldwide Sign Amended Merger Agreement

Zur Anstimmung unter den Starwood-Aktionären steht nun das seit 23. März aufgestockte Angebot von Marriott von 21 US-Dollar in bar und 0,8 Marriott-Aktie je Starwood-Papier. Damit wäre Starwood Hotels & Resorts Worldwide 13,3 Milliarden US-Dollar wert. Anbang hatte zuletzt 14 Milliarden US-Dollar in bar geboten. Das Starwood-Management hatte jedoch stets den Zusammenschluss mit Marriott favorisiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: