Accor Hotels halten an Zusammenarbeit mit Booking fest – Vertriebsstrategie für Direktbuchungen und OTA-Reservierungen

onlinebuchung-hotels-online-buchen-c2a9-ben-chams-fotolia-comParis – Bei Accor nennt man es „Coopetition“: Zusammenarbeit bei gleichzeitigem Wettbewerb. Die Kooperation mit dem marktführenden OTA booking,com werde fortgesetzt, teilte heute der Branchenprimus mit. So bleiben tausende Accor-Hotels auf dem Portal buchbar. Details zu der Vereinbarung wurden nicht genannt.

Gleichzeitig will man bei dem in Europa marktführenden Hotelkonzern den Direktvertrieb über accorhotels.com stärken. In Zeiten starker Nachfrage sind die Accor-Häuser verstärkt über die eigenen IBE buchbar, bei weniger Buchungsanfragen werde der Distributionskanal OTA/booking.com stärker geöffnet. Michael Hucho, Vice President Distribution Central Europe bei Accor, hatte diese Vertriebsstrategie zuletzt in einem Audio-Interview von HOTELIER TV & RADIO beschrieben.

Accor sucht derweil weiter nach Partnern aus der mittelständischen Privathotellerie, die sich über accorhotels.com vermarkten lassen wollen. Kritiker wie HSMA-Deutschland-Präsident Haakon Herbst weisen darauf hin, dass man damit einen starken Wettbewerb nur noch mächtiger mache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: