Die stille Revolution – Der Upstalsboom Weg geht weiter – Neuer Kinofilm kommt im Sommer 2016

Bodo Janssen, Chef von Upstalsboom HotelsEmden – Nach dem Erfolg der preisgekrönten Filmproduktion „Der Upstalsboom Weg“ folgt jetzt die neue Serie zum Kulturwandel unserer Arbeitswelt: „Die stille Revlution“, von Kristian Gründling nach einer Vision von Bodo Janssen. Der Kinofilm startet im Sommer in den Cinemas und online.

Das Buch zum Film ist ab jetzt im Handel erhältlich
http://www.randomhouse.de/Buch/Die-stille-Revolution/Bodo-Janssen/e473600.rhd

Newsletter zum Film und aktuellen Startterminen unter:
http://www.der-upstalsboom-weg.de

Die Zeit ist reif für eine neue Unternehmenskultur/-führung, da sich die heute gelehrte und gelebte überholt hat und nicht zukunftsfähig ist. Der Hotel-Unternehmer Bodo Janssen hat daher eine neue Unternehmenskultur in seinem Unternehmen eingeführt und lebt diese in der Praxis. Seine Absicht ist es jetzt, diese neue Unternehmenskultur anderen Unternehmern/Managern ans Herz zu legen.

Um diesen neuen Ansatz umzusetzen, muss der Unternehmer/Manager zu allererst bei sich selbst anfangen und seine Haltung ändern! („Wer sein Unternehmen ändern will, muss sich zu aller erst selbst ändern“)

Diese neue Haltung führt zum neuen Unternehmensleitbild. („Ein Leitbild ist zunächst ein Bild, was die Zukunft beschreibt, so wie ich mir die Zukunft vorstelle“).

Was folgen muss ist nichts Geringeres als ein Paradigmen-Wechsel: Nicht die Optimierung aller Prozesse und die möglichst effiziente Ausbeutung der Belegschaft (Homo Ökonomicus) führt zur Gewinnmaximierung, sondern im Gegenteil, die Wertschätzung des Menschen und eine damit einhergehende Befreiung seiner Begabungen und Talente führt unterm Strich zu mehr Innovation und Einsatzbereitschaft und somit zu noch besseren Betriebsergebnissen, da der Mensch wieder einen Sinn nicht nur in seiner Arbeit sieht, sondern damit auch in seinem Leben.

Damit einher geht ein Wertwandel: an Stelle des rein ökonomischen Unternehmensziels (Gewinnmaximierung) und dem Credo eines permanenten quantitativen Wachstums tritt jetzt ein qualitatives Wachstum, das seine Grenzen selbst kennt und dem Wohle aller Beteiligter (Mitarbeiter, die Gesellschaft an sich, Natur etc.)in allen Lebensbereichen dient.

Diese Zukunft hat schon begonnen. Wer als Unternehmer/Manager weiterhin versucht, nach den überholten aber an den Universitäten etc. immer noch gelehrten, vom Menschen (und seinen Bedürfnissen) befreiten Mustern/Konzepten zu führen, wird scheitern – schon alleine deswegen, weil er keine Mitarbeiter mehr finden wird. Das Konzept der Zukunft heißt Wertschätzung aller Beteiligten, damit alle Potenziale entfaltet werden können – der Unternehmenserfolg speist sich aus dem ermächtigten Menschen (jeder einzelne Mitarbeiter).

Bodo Janssen will mit seinem Beispiel zeigen, dass diese Theorie in der Praxis funktioniert und andere ermutigen, ihm zu folgen. Die Frage der „Inneren Haltung“ und zum „Leitbild“, die diesem Prozess vorausgehen muss, ist dabei individuell und muss von Jedem selbst beantwortet werden. Doch gemeinsam wird die Welt verändert!


Der Upstalsboom-Weg – Vom Mitarbeiter-Debakel zum Musterunternehmen 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: