Sechs Ausbildungsberufe, 111 Perspektiven – jetzt bewerben! Eine Lehre im Gastgewerbe bietet eine Fülle reizvoller Karrierechancen – fünf Travel-Charme-(Ex-)Azubis erzählen von der „Faszination Hotel“

Berlin – Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Dieser Slogan ist wesentlich mehr als ein Werbe-Gag. Wer eine Ausbildung in der anspruchsvollen Hotellerie beginnt, kommt an die schönsten und spannendsten Orte, trifft Menschen aus aller Welt und wählt aus einem wahren Baukasten an Karrieremöglichkeiten – ganz nach individuellem Interesse. Bei allen Ausbildungsberufen im Gastgewerbe entdeckt der Auszubildende verschiedenste Bereiche des „Kosmos Hotel“ mit ihren vielfältigen Berufsbildern und Aufstiegschancen. Gerade Hotelgruppen mit mehreren Häusern bieten ihren Lehrlingen ein breites Angebot an internen und externen Trainingsprogrammen und auch die Chance, verschiedene Hotelstandorte kennenzulernen. Beste Aussichten also für Azubis, die sich jetzt im zweiten Schulhalbjahr ihren Ausbildungsplatz sichern sollten.

Neben den klassischen Ausbildungsberufen des Gastgewerbes – wie Hotelfachmann/-frau, Restaurantfachmann/-frau oder Koch und Köchin – bieten etwa die verschiedenen Hotels unter der Dachmarke Travel Charme Hotels & Resorts noch weitere interessante Lehrstellen an. So bilden einige der elf individuellen Häuser im Vier- bis Fünf-Sterne-Segment in Deutschland und Österreich auch Kosmetikerinnen aus. „Wir freuen uns auf die neuen Bewerberinnen und Bewerber, die jetzt kurz vor ihrem Schulabschluss stehen“, so Thomas Haas, Geschäftsführer der Travel Charme Betriebsgesellschaften. „In unseren Unternehmen stehen ihnen alle Entwicklungswege offen – in einer Atmosphäre der Wertschätzung für jeden einzelnen Mitarbeiter. Aber am besten können das unsere Azubis – und die, die es einmal waren – selbst erzählen.“

Daniel Morawek, Travel Charme Kurhaus Binz, Schichtleiter Empfang (Foto: Travel Charme)Daniel Morawek, Travel Charme Kurhaus Binz, Schichtleiter Empfang
„Meine Ausbildung als Hotelfachmann war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte – und das nicht nur, weil ich meine Frau hier im Hotel kennengelernt habe. Mit dem Kurhaus Binz bin ich gleich in der gehobenen Hotellerie eingestiegen und es war ein großer Ansporn für mich, dem hohen Anspruch gerecht zu werden. Aber ich habe es geschafft. Nach Stationen als Empfangs- und Reservierungsmitarbeiter sowie als Night Auditor bin ich jetzt Schichtleiter Empfang. Ich konnte schon einige andere Häuser unserer Gesellschaft kennenlernen, aber auf Rügen bin ich glücklich: Direkt am Strand des berühmten Seebads Binz. Wenn ich frei habe, gehe ich an der Küste joggen – immer mit Blick aufs Meer. Und im Sommer natürlich schwimmen. Für mich ist das ein Traumjob.“

Stefanie Kinzel, Travel Charme Nordperd & Villen, Reservierungsmitarbeiterin (Foto: Travel Charme)Stefanie Kinzel, Travel Charme Nordperd & Villen, Mitarbeiterin in der Reservierung 
„Ich stehe gerade kurz vor meinem nächsten Karriereschritt und ich fühle mich bestens dafür gerüstet. Ich habe im Kurhaus Sellin meinen Abschluss als Hotelfachfrau gemacht und arbeite inzwischen seit vier Jahren im Schwesterhotel Nordperd & Villen – ebenfalls auf Rügen. Die Freizeitmöglichkeiten sind einfach fantastisch hier – immer am Meer, immer in der Natur. Wie gut das den Menschen tut, sieht man an unseren Gästen. Sie sind entspannt und glücklich – und das macht die Arbeit hier so schön. Deshalb habe ich mich für ein Fernstudium bei der Deutschen Hotel Akademie entschieden. So kann ich bleiben und gleichzeitig den nächsten Schritt auf der Karriereleiter gehen. „Revenue-Management“ heißt der Studiengang. Mein Hotel hat selbst großes Interesse daran, dass ich diese Zusatz-Qualifikation erwerbe und unterstützt mich mit Freizeitausgleich und finanziellen Vergünstigungen. Ich bin total gespannt, was kommt.“

Elisabeth Aumaier - Travel Charme Fürstenhaus Am AchenseeElisabeth Aumaier, Travel Charme Fürstenhaus Am Achensee, Auszubildende Hotelfachfrau
„Meine Ausbildung hier hat mein Leben verändert und mir vollkommen neue Perspektiven gezeigt. Das Fürstenhaus Am Achensee ist nicht nur traumhaft gelegen, sondern lebt die Ortsverbundenheit mit dem Travel Charme GreenGusto-Konzept. Das heißt: Wir wissen hier, woher die Zutaten für unsere tolle Küche stammen. Wir achten auf Fleisch aus artgerechter Tierhaltung, servieren viele Bio-Produkte und kennen unsere Lieferanten. Es macht einfach Spaß, für einen Arbeitgeber tätig zu sein, dessen Philosophie man unterstützen und selbst leben kann und will. Mich begeistert die Vielfalt an Qualifizierungs-Möglichkeiten – von Meister- und Fremdsprachenkursen, über Auslandsaufenthalte bis hin zur Fachschule, Berufsoberschule oder einem Bachelorstudium. Ich erlerne hier meinen Traumberuf und freue mich sehr darauf, wohin mich diese Ausbildung noch führen wird.“

Michelle Völker - Travel Charme Gothisches Haus WernigerodeMichelle Völker, Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode, Auszubildende Hotelfachfrau
„Wo ich arbeite, tanzen in der Walpurgisnacht die Hexen. Nein, Spaß beiseite. Aber mein Arbeitsplatz liegt tatsächlich am Fuß des legendären Blocksbergs – in der fantastischen Naturlandschaft des Harz. „Mein“ Hotel hat eine jahrhundertealte Geschichte und ist eine echte Institution hier am Ort. Sogar das Philharmonische Kammerorchester der Stadt tritt fast jeden Sonntag bei uns auf. Ich habe hier schon so viel gelernt – für mich persönlich und natürlich für meinen Beruf. Ganz selbstverständlich Fremdsprachen zu sprechen, aber auch Stil und Etikette, Eigenverantwortung und Improvisation. Das hat mir großes Selbstvertrauen gegeben. Ich habe mir hohe Ziele gesteckt, und dieser Beruf bietet alle Chancen – bis hin zur Hoteldirektion.“

Franziska Gerl - Travel Charme Ifen Hotel KleinwalsertalFranziska Gerl, Travel Charme Ifen Hotel Kleinwalsertal, Auszubildende Restaurantfachfrau
„Ich war schon immer ein Outdoor-Fan, und hier hab ich mein ideales Terrain gefunden. Nach Feierabend oder vor Dienstbeginn bin ich draußen: Mountainbiken, Bergsteigen, Schneeschuhwandern im Winter. Unsere ungewöhnlichen Arbeitszeiten sind dafür gerade recht. Wir haben auch mal unter der Woche frei – wenn die Wanderwege und Pisten leer sind. Jede Menge netter Freunde habe ich hier auch gefunden, denn so ein Hotel ist wie eine große Familie. Wir arbeiten zusammen und feiern zusammen, ganz nach dem Motto „Work hard, play hard“. Was ich klasse finde, sind die vielen Vorteile für uns Azubis: Unsere Uniform wird kostenfrei gestellt und gereinigt, und auch die Verpflegung in der Hotelküche ist kostenlos – und lecker! Darüber hinaus stellt mir das Hotel hier am Ort eine kostenfreie Mitarbeiterwohnung. Also wirklich perfekte Bedingungen. Wie es bei mir einmal weitergeht, habe ich noch nicht entschieden. Aber es ist ein super Gefühl, dass ich mit dieser Ausbildung überall auf der Welt Arbeit finden kann. Für Entdecker wie mich, genau das Richtige!“

Hintergrund: Die sechs klassischen Ausbildungsberufe im Gastgewerbe sind: Hotelfachmann/-frau, Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau, Fachkraft für Gastgewerbe, Fachmann/-frau für Systemgastronomie sowie Hotelkaufmann/-frau. Durch die Vielfalt der Aufgaben in Hotellerie und Gastronomie ergeben sich daraus weit über hundert verschiedene Berufsfelder. Interessante Infos dazu bietet zum Beispiel die Website des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga unter http://www.dehoga-bundesverband.de/ausbildung-karriere/ausbildungsberufe/.


 

HOTELIER TV stellt die Berufe in der Hotellerie vor:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: