Sind Roboter in Hotels gut oder böse?

"Pepper" ist der der neue Roboter-Butler an Bord der Aida- und Costa-Kreuzfahrtschiffe / Foto: Aida Cruises/AldebaranBerlin – Da scheiden sich die Gäste: Roboter beim Check-in, Roomservice oder als Auskunftsstelle. Die Automatisierung in Hotels schreitet voran, u.a. bei Aloft, Marriott und Aida-Kreuzfahrtschiffen. Während einige vor der Technisierung zurückschrecken, finden Roboter in der Reisebranche offenbar immer mehr Akzeptanz. Travelzoo.com will in einer Umfrage unter 6.000 Nutzern herausgefunden haben, dass die Androiden das Leben maßgeblich verbessern werden. Fast zwei Drittel der Befragten wären einverstanden, wenn Roboter in der Touristik zum Einsatz kämen.

Die deutschen und französischen Befragten waren eher abgeneigt, während Chinesen und Brasilianer eine sehr positive Haltung dazu hatten, dass Robotik und künstliche Intelligenz den Urlaub oder das Reisen allgemein verbessern könnten. 92 Prozent der chinesischen Befragten waren mit der Idee einverstanden. Die Hauptvorteile, welche die Befragten in Robotern sehen, beziehen sich auf die allgemeine Effizienz, die Datenspeicherung und deren Abrufung. Mehr als drei Viertel der Befragten denken, dass Roboter dies besser als Menschen handhaben würden (81%), genauso wie den Umgang mit verschiedenen Sprachen (79%). 76 Prozent glauben, dass Roboter ein besseres Erinnerungsvermögen haben. Als Vorteil nannten 81 Prozent der Befragten deren unermüdliche Energie.

Roboter in der Reisebranche: Vor- und Nachteile (Grafik: Travelzoo)

„Der Einsatz von Robotertechnologien als Butler und Barkeeper ist äußerst interessant. Aus unserer Forschung geht klar hervor, dass Verbraucher die Zusammenarbeit von Robotern und Menschen als ideale Lösung ansehen“, resümierte Richard Singer, Chef von travelzoo.com in Europa. Allerdings müsse man das Verlangen nach dem ‚menschlichen Touch‘ unbedingt berücksichtigen, sonst riskiere man das Aufkommen einer „Roboterphobie“, obwohl Roboter das Urlaubserlebnis im richtigen Einsatzfeld tatsächlich verbessern könnten.

„Roboter stellen eine große Innovation im Tourismussektor dar und ihre potenziellen Auswirkungen und Verwendungsmöglichkeiten eröffnen viele neue Wege“, kosntatierte Professor Stephen Page von der Bournemouth University, eine der weltweit führenden Autoritäten zu Reise und Tourismus. „Etwa um das Besuchererlebnis bei Reise und Bewirtung zu verbessern und weiterzuentwickeln. Zu verstehen, wie Verbraucher diese neue Technologie annehmen und mit ihr interagieren, wird entscheidend dafür sein, wie sie in einer Branche aufgenommen und verbreitet wird, die zu den Marktführern beim Einsatz von Technologien gehört.“

Lesen Sie dazu auch:
Was Roboter heute schon alles können: Übernehmen Androiden bald die Küche? Über Automatisierung in Hotellerie und Gastronomie


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: